Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Amazon führt Offline-Modus für Videos ein

Download von Filmen und Serien Amazon führt Offline-Modus für Videos ein

Im Wettbewerb der Videostreaming-Dienste prescht Amazon mit einer neuen Funktion vor: Der Online-Händler lässt seine Kunden ausgewählte Sendungen auch herunterladen und ohne Internet-Verbindung ansehen. Genauso wie es bisher bei Musik-Streamingsdiensten funktioniert.

Voriger Artikel
Nach Hass-Posting: Zalando stellt Azubi frei
Nächster Artikel
Neues Logo für Google

Die dritte Staffel von "Vikings" gehört zu den Serien, für die Amazon den Offline-Modus anbietet.

Quelle: Amazon

München. Zu den Inhalten, die sich auch offline anschauen lassen, gehören die von Amazon selbst produzierte Serien wie "Transparent" oder "Bosch", aber auch Titel anderer Studios wie "Homeland", "Downton Abbey" oder "Fear The Walking Dead". Nach Angaben des Unternehmens lassen sich insgesamt "tausende Filme und Serienepisoden" herunterladen.

Bei Musik-Streamingdiensten ist ein Offline-Modus bereits Standard, gehört aber zum Beispiel bei Spotify zum gebührenpflichtigen Premium-Abonnement. Amazon verlangt für die neue Funktion keine Extra-Gebühren. Nutzer von Amazon Prime zahlten weiterhin 49 Euro pro Jahr, teilte das Unternehmen.

Foto: Screenshot aus der App "Amazon Video". Die Funktion "Download" ist neu.

Neue Funktion "Download": Darüber lassen sich auch Filme auf das Smartphone oder Tablet herunterladen, um sie später – ohne Internetverbindung – anzusehen, zum Beispiel "Ich – Einfach unverbesserlich".

Quelle: Kramp/Screenshot

Die Funktion soll auf den Geräten von Amazon sowie auf Smartphones und Tablets mit den Betriebssystemen Android von Google und iOS von Apple laufen. Benutzer eines iPhones oder iPads müssen dafür die App "Amazon Video / Deutschland" herunterladen. Android-Nutzer finden auf einer Seite von Amazon weitere Informationen.

"Die Offline-Funktion ermöglicht Prime-Mitgliedern, Filme und Serien unabhängig von einer Internetverbindung anzuschauen, wo immer sie möchten: egal ob im Urlaub, im Auto, am Strand oder im Flieger", sagte Christoph Schneider, Geschäftsführer Amazon Instant Video Germany.

Amazon setzt im Wettbewerb mit Streaming-Rivalen wie Netflix oder Maxdome bereits auf eine Paket-Lösung: Der Videodienst ist für Kunden des Abo-Angebots Prime verfügbar, zu dem unter anderem auch eine schnellere Warenlieferung sowie der Zugang zu einer E-Book-Leihbücherei gehören.

dpa/wer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Netzwelt
HAZ-Volontäre gewinnen Medienpreis der Architektenkammer

Mit ihrer multimedialen Berichterstattung über die Wasserstadt Limmer haben die Volontäre der HAZ beim Medienpreis der Bundesarchitektenkammer den ersten Platz belegt.

Datenschutz im Netz: Diese Begriffe sollten Sie kennen