Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Netzwelt Apple bessert iOS-Update 9.3 nach
Nachrichten Medien Netzwelt Apple bessert iOS-Update 9.3 nach
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:35 29.03.2016
Quelle: dpa/Archiv
Anzeige
Berlin

Seitdem Apple vor gut einer Woche die neue iOS-Version 9.3 einspielte, reißen die Probleme nicht ab. Zahlreiche Nutzer beklagen sich im Apple-Forum über auftauchende Fehler, manche Fachmedien sprechen bereits von einer "Pannenserie" bei Apple.

Nun reagiert die Konzern – mit einem zusätzlichen Software-Update: Es wird nach Angaben eines Apple-Sprechers "in Kürze" veröffentlicht - und soll die vorhandenden Probleme lösen. Ob das klappt, bleibt abzuwarten. Bei den eingespielten Updates über Ostern blieb der große Erfolg aus. 

Nutzer zahlreicher Apple-Geräte klagen seit der Aktualisierung auf die neue Software-Version über diverse Funktionsstörungen, darunter nicht mehr funktionierende Links im Safari-Browser oder Apples Mail-App.

Bei älteren Geräten wie dem iPad 2 kann es mitunter zu Problemen bei der Aktivierung mit Apples Servern kommen. Hierzu wurde bereits eine aktualisierte Version von iOS 9.3 veröffentlicht. 

dpa/zys

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der aufsehenerregende Streit zwischen Apple und der US-Regierung um das Entsperren des iPhones eines toten Attentäters ist vorerst vorbei. Apple hat dabei nicht nachgegeben – Experten des FBI haben nach eigenen Angaben das Smartphone des Täters geknackt. Über das "Wie" wird heftig spekuliert.

29.03.2016

Der Freiburger Feiertags-Tatort ist am Ostermontag bei der Netzgemeinde trotz einer überzeugenden Heike Makatsch und angeregten Diskussionen über die gedächtnissteigernde Wirkung von Marihuana durchgefallen. Besonders in einem Punkt sind sich die User auf Twitter einig: Sherlock entschädigt.

28.03.2016

Ausgerechnet während der österlichen Festtage lassen Ted Cruz und Donald Trump letzte Hemmungen fallen. „Begegne Melania Trump, Deiner nächsten First Lady. Oder Du könntest Ted Cruz unterstützen“, ist eine Aufnahme überschrieben, die von Cruz‘ Anhängern auf Facebook veröffentlicht wurde und dem britischen Männermagazin „GQ“ im Jahr 2000 als Titelbild diente.

Stefan Koch 28.03.2016
Anzeige