Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Apple entfernt Werbeblocker aus App Store

Sicherheitsbedenken Apple entfernt Werbeblocker aus App Store

Apple hat eine Reihe von Programmen, die Anzeigen blockieren, aus seinem App Store entfernt - aus Sorge um den Datenschutz der Nutzer, wie der Technologiekonzern mitteilte.

Voriger Artikel
Neue Lesezeichen für wichtige Nachrichten
Nächster Artikel
Glööckler bei Facebook gesperrt

Cupertino. Entfernt worden seien Werbeblocker, die sogenannte Root-Zertifikate verwenden. Diese Zertifikate ermöglichten es, die Netzwerkdaten der Nutzer zu überwachen - und diese könnten wiederum genutzt werden, "um Sicherheitslösungen zu gefährden", erklärte Apple. Branchenberichten zufolge konnten die Betreiber der nun entfernten Werbeblocker das Surfverhalten der Nutzer genau nachvollziehen, weil alle Daten über ihren Server liefen. Die Apps seien daher ein Sicherheitsrisiko für die Kunden gewesen. Apple arbeite an einer raschen Lösung des Problems. Man wolle gemeinsam mit den Entwicklern an einer Lösung arbeiten und die Apps schnell wieder zurück in den App Store bringen. Zu den betroffenen Apps gehört laut "Mac & i" auch der Adblocker "Been Choice". Kunden, die die Werbeblocker auf ihrem iPhone, iPad oder iPod installiert haben, könnten sie entfernen. Apple bot Unterstützung an unter der Adresse: https://support.apple.com/en-us/HT205347

AFP/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Netzwelt
HAZ-Volontäre gewinnen Medienpreis der Architektenkammer

Mit ihrer multimedialen Berichterstattung über die Wasserstadt Limmer haben die Volontäre der HAZ beim Medienpreis der Bundesarchitektenkammer den ersten Platz belegt.

Datenschutz im Netz: Diese Begriffe sollten Sie kennen