Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Apple interessiert sich für Online-Videoportal Hulu

Vorgespräche Apple interessiert sich für Online-Videoportal Hulu

Das Online-Videoportal Hulu zeigt Fernsehsendungen über das Internet. Die Eigentümer schauen sich derzeit nach einem Käufer um. Unternehmen wie Google, Microsoft und Yahoo zeigen Interesse – und Apple führt Vorgespräche.

Voriger Artikel
Twitter-Stil entlarvt falsche Promis
Nächster Artikel
Rewe verspricht mehr Sicherheit bei Kundendaten

Apple zeigt Interesse am Online-Videoportal Hulu.

Quelle: dpa

New York. Apple hat laut einem Pressebericht ein Auge auf das populäre Online-Videoportal Hulu geworfen. Der Elektronikkonzern befinde sich in Vorgesprächen mit dem Anbieter, der in den USA Fernsehsendungen über das Internet zeigt, berichtet das „Wall Street Journal“ am Freitag und beruft sich auf eine mit der Angelegenheit vertraute Person. Die Gespräche seien aber noch in einem frühen Stadium. Daher sei es unklar, ob es überhaupt zu einem Gebot komme.

Die Hulu-Eigentümer, zu denen Walt Disney, Comcast und Providence Equity Partners gehören, schauen sich nach einem möglichen Käufer um. Den Internet Unternehmen Google, Microsoft und Yahoo wird laut Pressberichten ebenfalls Interesse nachgesagt.

Apple hat nach dem guten Lauf der vergangenen Jahre mittlerweile 76,2 Milliarden Dollar auf der hohen Kante. Weil sich die US-Amerikaner in der Vergangenheit mit Zukäufen eher zurückgehalten haben, rechnen Analysten und Branchenbeobachter mit einer größeren Übernahme oder einer Dividendenzahlung an die Aktionäre.

US-Sender wagten sich mit Hulu vor einigen Jahren probeweise ins Online-Geschäft. Fernsehsendungen werden über die Plattform für die Zuschauer kostenfrei im Internet gezeigt, der Dienst soll sich durch Werbung finanzieren. Die Initiative sorgte allerdings für Spannungen mit traditionellen Partnern der US-Fernsehindustrie, etwa den Kabelnetzbetreibern. Das ist ein Grund dafür, dass die TV-Konzerne jetzt bei Hulu aussteigen wollen. Außerhalb der USA ist der Dienst nicht verfügbar.

jhe/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
6 Milliarden Dollar Gewinn
Apple fährt neue Rekordprofite ein.

Die Gesundheitsprobleme von Vordenker Steve Jobs rücken angesichts der neuen Rekordzahlen bei Apple in den Hintergrund. Die iPhones, iPads und Mac-Computer verkauften sich im wichtigen Weihnachtsquartal so gut wie noch nie. Und auch ohne Jobs am Ruder soll der gute Lauf anhalten.

mehr
Mehr aus Netzwelt
Augenblicke: Bilder aus Hannover und der Welt

Klicken Sie sich durch spektakuläre Fotos – ausgewählt von der HAZ-Redaktion.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.