Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Skurrile Polizei-Tweets aus der Hauptstadt

Berliner Polizisten live Skurrile Polizei-Tweets aus der Hauptstadt

"Kokainkonsument zeigt Lokal in Neukoelln an, aus dem schlechter Stoff verkauft wird. 2 weitere Kunden wollen ihr Geld zurück", am Wochenende hat die Berliner Polizei 24 Stunden lang über ihre Einsätze getwittert. Die unter dem Hashtag #24hPolizei gesammelten teils sehr skurrilen Tweets sorgen für Begeisterung.

Voriger Artikel
Personalisierte Werbung auch für Nicht-Mitglieder
Nächster Artikel
So lästern Berufstätige über ihre Jobs

"Nach 24h & mehr als 1.380 Tweets #24hPolizei sagen wir Danke, Ciao, Tschüß, byebye & cu", so verabschiedete sich die Berliner Polizei am Sonnabend.

Quelle: Twitter

Berlin. "Stark angetrunkener Fußgänger versucht in Schöneberg den Verkehr zu regeln. Wir lösen ihn ab", die Berliner Polizei hat am 24 Stunden lang Wochenende in Echtzeit über ihre Einsätze getwittert. Unter dem Hashtag #24hPolizei sammelten die Beamten über 1000 teils sehr skurrile Tweets. Die Twitter-Gemeinde reagierte begeistert.


naw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Netzwelt
HAZ-Volontäre gewinnen Medienpreis der Architektenkammer

Mit ihrer multimedialen Berichterstattung über die Wasserstadt Limmer haben die Volontäre der HAZ beim Medienpreis der Bundesarchitektenkammer den ersten Platz belegt.

Datenschutz im Netz: Diese Begriffe sollten Sie kennen