Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Netzwelt Skurrile Polizei-Tweets aus der Hauptstadt
Nachrichten Medien Netzwelt Skurrile Polizei-Tweets aus der Hauptstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:35 29.05.2016
"Nach 24h & mehr als 1.380 Tweets #24hPolizei sagen wir Danke, Ciao, Tschüß, byebye & cu", so verabschiedete sich die Berliner Polizei am Sonnabend. Quelle: Twitter
Anzeige
Berlin

"Stark angetrunkener Fußgänger versucht in Schöneberg den Verkehr zu regeln. Wir lösen ihn ab", die Berliner Polizei hat am 24 Stunden lang Wochenende in Echtzeit über ihre Einsätze getwittert. Unter dem Hashtag #24hPolizei sammelten die Beamten über 1000 teils sehr skurrile Tweets. Die Twitter-Gemeinde reagierte begeistert.


naw

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Facebook will sich ein noch größeres Stück vom Online-Werbekuchen sichern: Das weltgrößte Online-Netzwerk will Anzeigen nicht für nur seine Mitglieder vermarkten. Damit einher gehen neue Möglichkeiten, das zu blockieren.

28.05.2016
Netzwelt "Schnitzel predigen, aber Döner essen" - Spott für AfD-Frau von Storch im Dönerladen

Die AfD fährt einen klaren Anti-Islam-Kurs – aber gegen einen leckeren Kebab haben Politiker der rechtspopulistischen Partei offenbar nichts. Deshalb spotten gerade viele Twitter-Nutzer über Beatrix von Storch: Die AfD-Politikerin wurde in einem Dönerladen gesehen.

27.05.2016

Viele Verbraucher kennen das Problem: Sie haben einen schnellen Internetanschluss gebucht, die tatsächliche Geschwindigkeit liegt aber deutlich darunter. Dann sollen Internetanbieter künftig ein Bußgeld oder Schadenersatz an den Kunden zahlen müssen. Das fordern die Grünen.

27.05.2016
Anzeige