Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Endlich mehr offene Hotspots in Deutschland?

Wegfall der Störerhaftung Endlich mehr offene Hotspots in Deutschland?

Jetzt können die offenen Hotspots kommen – Union und SPD haben sich laut Medienberichten auf einen Wegfall der Störerhaft geeinigt. Damit ist der Anbieter nicht mehr automatisch für das Surfverhalten seiner WLAN-Nutzer verantwortlich.

Voriger Artikel
So nutzen Sie WhatsApp auf dem PC
Nächster Artikel
Dating-Seite bietet Rettung vor Donald Trump

Der Wegfall der sogenannten Störerhaftung ermöglicht in Deutschland mehr offene Hotspots.

Quelle: Julian Stratenschulte/dpa

Hannover. Private WLAN-Anbieter sollen künftig nicht mehr pauschal für das Surfverhalten anderer haftbar gemacht werden. Laut Informationen von " Spiegel Online" haben sich Vertreter der CDU sowie der SPD am Mittwochmorgen auf den Wegfall der sogenannten Störerhaftung geeinigt.

Bislang konnte derjenige, der sein privates WLAN-Netz für weitere Nutzer zugänglich gemacht hat, auch für deren Verhalten verantwortlich gemacht werden. Wenn beispielsweise über das Netz eines Cafés illegal Musik heruntergeladen wurde, konnte der Betreiber haftbar gemacht werden.

Abschaffung der Störerhaftung ermöglicht mehr offene Hotspots

Mit der Abschaffung der Störerhaftung und der Neuregelung des Telemediengesetzes ermöglichen die Koalitionspartner mehr offene Hotspots. Künftig können private und nebengewerbliche Anbieter vom sogenannten Providerprivileg profitieren – also ihr WLAN ohne Passwörter und vorgeschaltete Seiten nutzbar machen.

Wie "Spiegel Online" weiter berichtet, könne das Gesetz bereits im Herbst in Kraft treten.

Freies WLAN in Hannovers Innenstadt

Auch in Hannovers City soll es bis Weihnachten ein kostenloses WLAN-Netz geben. Bereits bis Ende Juli sollen die ersten sechs Zugangspunkte in Betrieb sein, teilte htp-Chef Thomas Heitmann mit. Dann ist auf dem Bahnhofsvorplatz, in der Limburgstraße, am Aegi, am Kröpcke und am Platz der Weltausstellung freies Internet verfügbar.

RND/are

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Netzwelt
HAZ-Volontäre gewinnen Medienpreis der Architektenkammer

Mit ihrer multimedialen Berichterstattung über die Wasserstadt Limmer haben die Volontäre der HAZ beim Medienpreis der Bundesarchitektenkammer den ersten Platz belegt.

Datenschutz im Netz: Diese Begriffe sollten Sie kennen