Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Neue Funktion: Instagram macht Snapchat Konkurrenz

"Stories" in der Foto-App Neue Funktion: Instagram macht Snapchat Konkurrenz

Die Foto-App Instagram erweitert ihr Angebot um die Funktion "Stories". Bilder und kurze Videos werden nun in einer Art Kurzfilm geteilt werden können und verschwinden nach 24 Stunden wieder. Damit will das zu Facebook gehörende Unternehmen der vor allem bei Jugendlichen beliebten App Snapchat den Rang ablaufen. 

Voriger Artikel
Das ändert sich durch das Windows-10-Update
Nächster Artikel
Tagesschau-Sprecher beim "Carpool Karaoke"

Die weltweite Community von 500 Millionen Instagrammern soll so "noch mehr tolle Momente und auch die 'kleinen' Highlights des Lebens schnell, kreativ und einfach teilen" können, erklärten die Verantwortlichen bei Instagram.

Quelle: Instagram

Menlo Park. Das Foto-Netzwerk Instagram führt jetzt eine Story-Funktion ein, die sehr an den Konkurrenten Snapchat erinnert. Damit startet Facebook-CEO Marc Zuckerberg einen Angriff auf die Foto-App, die der Social-Media-Mogul seit Jahren übernehmen will, aber nicht bekommt.  Zuckerberg versuchte in den vergangenen Jahren mehrfach erfolglos Snapchat für mehrere Milliarden Dollar zu kaufen. Nun scheint er eine andere Strategie zu verfolgen: Instagram einfach um Snapchat-Elemente erweitern.


Introducing Instagram Stories from Instagram on Vimeo.

So stellte Instagram am Dienstag in einem Blogeintrag seine neue Geschichtserzählfunktion vor. "Stories" wird den Nutzern erlauben Fotos und kurze Videos hochzuladen, die nach 24 Stunden wieder verschwinden. "Die Nutzer haben darüber hinaus die Möglichkeit, sich via Instagram Direct privat die Stories auszutauschen", erklärt das Unternehmen.

Die Instagram Stories funktionieren so ähnlich wie Snapchat.

Quelle: Instagram

Dazu führt Instagram eine Zusatzfunktion, die bereits bei Snapchat-Nutzern sehr beliebt ist: Die Bildbearbeitungsfunktion. Durch verschiedene Werkzeugeinstellungen können so Fotos kreativ bearbeitet und etwa mit Schriftzügen, bunten Herzen oder witzigen Sprechblasen ergänzt werden.

Für die neue Funktion muss keine neue App – wie etwa bei Instagram-Loop – installiert werden. Über ein Symbol, das sich links oben neben dem Instagram Logo befindet, gelangen die Nutzer blitzschnell zu ihren Stories.

"Stories"-Symbol

Quelle: Instagram

Instagram-Stories kommt mit dem neuen Update

Das soziale Netzwerk will die neue Geschichten-Funktion mit einem Update für die App bereitstellen. Für Snapchat könnte die neue Konkurrenz heikel werden. Instagram ist in der jungen Zielgruppe ähnlich beliebt wie der Messenger. Darüber hinaus verfügt Instagram bereits über mehr als 500 Millionen Nutzer weltweit. Snapchat verfügt derzeit über etwa 150 Millionen Nutzer.

Was ist Snapchat? Und was macht die App so spanned? Alles zum Fotodienst lesen Sie hier.

RND/abr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Netzwelt
HAZ-Volontäre gewinnen Medienpreis der Architektenkammer

Mit ihrer multimedialen Berichterstattung über die Wasserstadt Limmer haben die Volontäre der HAZ beim Medienpreis der Bundesarchitektenkammer den ersten Platz belegt.

Datenschutz im Netz: Diese Begriffe sollten Sie kennen