Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Netzwelt Diese Brüder sind trauriger als der Edeka-Opa
Nachrichten Medien Netzwelt Diese Brüder sind trauriger als der Edeka-Opa
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:27 19.12.2015
Mit einem emotionalen Werbespot wirbt der schottische Whiskey-Hersteller "Johnnie Walker". Quelle: Screenshot/Youtube
Anzeige
Hannover

Melancholische Klavierklänge und die Kommentare des jüngeren Bruders aus dem Hintergrund begleiten zwei Brüder auf ihrem Fußmarsch über die nebelverhangene schottische Insel Skye. Sie sind auf der Reise zu einem längst verfallenen Haus, ihrem alten Elternhaus. Unter seinem Arm trägt der Ältere einen in Jute gehüllten Gegenstand, der immer wieder zu sehen ist.

"Du führst mich, bist immer an meiner Seite, damit ich frei sein kann", bedankt sich der jüngere und reicht dem älteren die Hand als der beim Überqueren eines Flusses zu stolpern droht. Manchmal, wenn der jüngere aus dem Fokus der Kamera verschwindet, scheint der Ältere in Panik zu geraten.

Emotionale Wendung

Nachdem die beiden am vorläufigen Ziel gemeinsam einen Whisky getrunken haben, setzen sie ihre Reise zu einer felsigen Küste fort. "Geh' mit mir, Bruder. Bis sich unsere Wege trennen", fordert der Jüngere seinen Bruder auf. Und tatsächlich trennen sich ihre Wege bald: Plötzlich verschwindet er und der Ältere steht mit einer Urne allein am scheinbar endlosen Meer. "Und wenn dein Herz voller Sorgen ist, lauf' weiter. Bleib' nicht stehen. Und versprich mir, dass du deine Erinnerungen nie sterben lassen wirst. Niemals!" Und zu den Worten "Ich werde immer lebendig und an deiner Seite sein", verstreut er die Asche seines Bruders aus der Urne über das Meer.

Das 90-sekündige Video mit dem Titel "Dear Brother", das zwei Studenten der Filmakademie Baden-Württemberg gemacht haben, wurde bei YouTube knapp 2,5 Millionen mal angesehen. Es ist der emotionale Werbespot für den schottischen Whisky-Hersteller "Johnnie Walker" und erinnert in seiner gefühlsbetonten Machart an Edekas Weihnachtsclip "#heimkommen".

are

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Hype um den siebten Teil der "Star Wars"-Saga reißt nicht ab. Auch Facebook-Gründer Mark Zuckerberg und seine Tochter Max kriegen nicht genug von den Kultfilmen rund um Darth Vader und Luke Skywalker.

18.12.2015

Wer Nachrichten oder Bilder bei Whatsapp verschickt, erlaubt dem Nachrichtendienst Zugriff auf persönliche Daten. Um die Privatsphäre zu schützen, rät ein Sicherheitsexperte auf Whatsapp-Alternativen zurückzugreifen.

Helmuth Klausing 21.12.2015

Wollen Sie sich "Star Wars: Das Erwachen der Macht" noch ansehen? Ärgern Sie sich deshalb auch über Menschen, die Ihnen vorher verraten, worum es im Film geht? Dann würde Ihnen die Polizei ja gerne helfen – aber sie darf nicht.

17.12.2015
Anzeige