Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Trump löscht Tweet von Clinton neben Davidsstern

Antisemitismusvorwürfe Trump löscht Tweet von Clinton neben Davidsstern

Donald Trump hat US-Medienberichten zufolge einen Tweet gelöscht, der seine Rivalin Hillary Clinton vor einem Hintergrund mit Dollarscheinen neben einem Davidstern zeigt. Das rote Hexagramm mit der Aufschrift "Die korrupteste Kandidatin aller Zeiten!" hatte zu Antisemitismusvorwürfen geführt.

Voriger Artikel
Steht Vodafone-Kunden Schadenersatz zu?
Nächster Artikel
Vater stellt sexy Selfies seiner Tochter nach

Vorher vs. nachher: Der umstrittene Tweet von Donald Trump wurde mittlerweile gelöscht.

Quelle: Twitter/Collage

Washington. Clinton-Sprecher Josh Schwerin fragte auf Twitter: "Warum ist da ein Davidstern? Der wirtschaftspolitische Ratgeber der Demokratin, Michael Shapiro, schrieb: "Diese erneute spaltende Anspielung ist keine Überraschung."

Wenige Stunden später ersetzte der voraussichtliche Präsidentschaftskandidat der Republikaner seine Kurznachricht mit einer neuen Version, die aus dem Stern einen Kreis macht.


Beide Versionen des Bildes waren mit "Betrügerische Hillary - Macht Geschichte!" überschrieben. Der neue Tweet enthielt zudem den umstrittenen Hashtag #AmerikaZuerst, der mit dem Zweiten Weltkrieg assoziiert wird. Der Slogan wurde von Amerikanern benutzt, die gegen einen Einsatz amerikanischer Truppen gegen Nazi-Deutschland waren.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
US-Wahlkampf
Neun republikanische Gouverneure haben sich noch nicht festgelegt, ob sie überhaupt zum Auftakt des Trump-Wahlkampfes anreisen.

Die Nervosität bei den Republikanern wächst. Während sich die führenden Konservativen den Kopf zerbrechen, wie sie mit dem voraussichtlichen Präsidentschaftskandidaten Trump umgehen sollen, fragt sich die Basis: Lässt sich ein Parteitag organisieren, für den es weder eine Tagesordnung noch eine verbindliche Teilnehmerliste gibt?

mehr
Mehr aus Netzwelt
HAZ-Volontäre gewinnen Medienpreis der Architektenkammer

Mit ihrer multimedialen Berichterstattung über die Wasserstadt Limmer haben die Volontäre der HAZ beim Medienpreis der Bundesarchitektenkammer den ersten Platz belegt.

Datenschutz im Netz: Diese Begriffe sollten Sie kennen