Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Erstes großes Update für "Pokémon Go"

Niantic entfernt die Fußspuren Erstes großes Update für "Pokémon Go"

Schlechte Nachricht für Monsterjäger: Das erste große Update für "Pokémon Go" entfernt die Fußspuren-Funktion, die den Weg zum Pokémon in der Umgebung anzeigt. Das Feature sollte die Monsterjagd erleichtern.

Voriger Artikel
Sextäter dürfen nicht mehr "Pokémon Go" spielen
Nächster Artikel
Mann gibt Leergut für 800 Euro zurück

Spiel überarbeitet: Entwickler Niantic hat das erste große Update für "Pokémon Go" veröffentlicht.

Quelle: Lukas Schulze/dpa

Berlin. Vor dem Update zeigte das Spiel unten rechts Fußspuren an. Sie sollten zeigen, welche "Pokémon" in der Nähe sind. Wie "Curved" und "Der Standard" berichten, funktionierte das Feature aber nicht fehlerfrei. Wahrscheinlich habe Software-Enwickler Niantic deshalb die Fußspuren mit dem Update entfernt.

Was hat sich noch geändert? Sobald die neue Version des Spiels installiert ist, müssen gesammelte Eier bei eingeschaltetem Bildschirm "ausgebrütet" werden. Gerade diese Neuerung dürfte den ohnehin schon großen Strombedarf des Mobilspiels noch weiter erhöhen, vermutet die Nachrichtenagentur dpa.

Weitere Neuerungen sind besser angepasste Kampffunktionen und mehr Details auf der Pokémon-Übersichtsseite. Wie "Der Standard" schreibt, kann außerdem der Avatar nach dem Update nachträglich verändert werden, favorisierte Monster können nicht mehr gelöscht werden.

"Pokémon Go" gibt es für die Smartphone-Betriebssysteme Android und für iOS. Um das Update zu installieren, muss der Benutzer die App über den App Store seines Smartphones aktualisieren. 

dpa/RND/wer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Netzwelt
HAZ-Volontäre gewinnen Medienpreis der Architektenkammer

Mit ihrer multimedialen Berichterstattung über die Wasserstadt Limmer haben die Volontäre der HAZ beim Medienpreis der Bundesarchitektenkammer den ersten Platz belegt.

Datenschutz im Netz: Diese Begriffe sollten Sie kennen