Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Erste neue "Homeland"-Folge bei Facebook

Social-Veröffentlichung Erste neue "Homeland"-Folge bei Facebook

Die neue "Homeland"-Staffel hatte bereits am Sonntagabend Premiere beim US-amerikanischen Sender Showtime. Auf die erste Folge müssen internationale Liebhaber der Serie dieses Mal aber nicht länger warten, denn die Produzenten haben sie bei Facebook hochgeladen.

Voriger Artikel
Was das "Safe-Harbor"-Urteil für Nutzer bedeutet
Nächster Artikel
Microsoft präsentiert erstes eigenes Notebook

Das Facebook-Videofenster mit einer der neuesten "Homeland"-Folgen.

Quelle: Screenshot/Facebook

Berlin. Auf den Auftakt der neuen "Homeland"-Staffel haben Fans auf der ganzen Welt lange warten müssen. Nun war am Sonntagabend die Premiere beim US-amerikanischen Sender Showtime – einen Tag später veröffentlichten die Produzenten laut einem Bericht von Meedia die  komplette erste Folge bereits auf Facebook. Damit können alle "Homeland"-Liebhaber den Staffel-Auftakt ganz legal auf dem sozialen Netzwerk sehen.

Die Produktionsfirma und der Sender betreten mit dieser Social-Veröffentlichung ein neues Gebiet. Sie könnten damit sogar einen neuen Trend vorwegnehmen, denn nach Instant Articles könnten Instant TV Shows die soziale Netzwelt erobern. Gleichzeitig kommt Facebook-Gründer Mark Zuckerberg einem seiner Ziele näher: Er will das Netzwerk schließlich zur wichtigsten Distributionsplattform für digitale Inhalte machen.

Die neuen „Homeland“-Folgen spielen zwei Jahre nach dem Finale der vierten Staffel: Carrie Mathison (Claire Danes) hat der CIA den Rücken gekehrt und lebt zurückgezogen mit ihrer Tochter Fanny in Berlin. Doch mit dem ruhigen Leben ist es vorbei, als ihr Hackerunterlagen zugespielt werden, die brisantes Spionage-Material von Deutschland und den USA enthalten. Im Zentrum steht dabei der Bundesnachrichtendienst.

kst

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
"Homeland ist rassistisch"
Foto: Die US-Schauspielerin Claire Danes spielt Carrie Mathison, die Hauptrolle der US-Serie "Homeland"

Wegen ihrer Darstellung der Arabischen Welt wird die US-Agentenserie "Homeland" oft kritisiert. Nun ist drei arabischen Graffiti-Künstlern ein ganz besonderer Coup gelungen: Sie haben deutliche Kritik an "Homeland" in die TV-Serie geschmuggelt – und niemand von der TV-Crew hat es gemerkt.

mehr
Mehr aus Netzwelt
HAZ-Volontäre gewinnen Medienpreis der Architektenkammer

Mit ihrer multimedialen Berichterstattung über die Wasserstadt Limmer haben die Volontäre der HAZ beim Medienpreis der Bundesarchitektenkammer den ersten Platz belegt.

Datenschutz im Netz: Diese Begriffe sollten Sie kennen