Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Netzwelt Foxconn und Sharp besiegeln Übernahme
Nachrichten Medien Netzwelt Foxconn und Sharp besiegeln Übernahme
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:45 02.04.2016
Symbolbild Quelle: dpa
Anzeige
Osaka

Foxconn zahlt wie zuvor vereinbart 388,8 Milliarden Yen (3 Mrd. Euro) für den Deal. Hierzu erwirbt Foxconn neue Aktien, womit die Taiwanesen mit 66 Prozent größter Anteilseigner bei Sharp sind.

Ursprünglich hatte Foxconn rund 100 Milliarden Yen mehr für Sharp geboten, den Kaufpreis dann jedoch wegen der sich verschlechternden Bilanz und hohen Verbindlichkeitsrückstellungen der Japaner reduziert. 

Sharp war ein Pionier bei flachen LCD-Bildschirmen, geriet in den vergangenen Jahren jedoch durch koreanische und chinesische Konkurrenz bei Bildschirmen für Fernseher und Smartphones massiv unter Druck. Foxconn verspricht sich von der Übernahme des japanischen Unternehmens eine Diversifizierung seines Geschäfts.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Typisch deutsch – was ist das? Der ZDF-Satiriker Jan Böhmermann sucht in einem neuen Videoclip nach Antworten. Dieser verbreitet sich viral. Der Satiriker hat offenbar mal wieder einen Nerv getroffen.

01.04.2016

Ganz schön was los auf diesem Suchbild: Wenn Sie glauben, dass sich hier nur eine vierköpfige Tigerfamilie zeigt, dann haben Sie sich getäuscht. 

01.04.2016

Das neueste WhatsApp-Update wartet mit einer unterhaltsamen Spielerei auf: Kursiv, durchgestrichen, fett – ab sofort können Nachrichten formatiert werden. Doch das Update hat einen Haken für alle Android-Nutzer.

01.04.2016
Anzeige