Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Netzwelt „Fußballfloskel“-Video wird zum Youtube-Hit
Nachrichten Medien Netzwelt „Fußballfloskel“-Video wird zum Youtube-Hit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:46 28.06.2014
"Fußballfloskel wörtlich genommen": Die Abwehrkette. Quelle: WDR
Anzeige
Köln

Die Szenen zeigen, was dabei herauskommt, wenn Floskeln der Kommentatoren allzu wörtlich genommen werden: Als es „im Tor klingelt“ - meldet sich der Torwart an einem Telefon, das am Pfosten hängt. Halten Spieler an ein Kissen gekuschelt im Strafraum ein Nickerchen – dann schläft die Abwehr.

Aber warum schrubbt der Torwart eine Holzbox mit Seife? Nun, er hält seinen Kasten sauber. Ein Ausweis mit dem Foto eines Schlagwerkzeugs wird als „Hammerpass“ übers Spielfeld geschickt, zwei Spieler in riesigen Würfeln sind die „Doppelsechs“. Wenn jeder Fußballer noch eine Schippe drauflegt, dann liegt mitten auf dem Platz plötzlich ein Haufen voller Schaufeln. Erleichterung am Schluss des Filmchens - wenn der deutsche Stürmer den Ball zum Siegtor an die Latte des brasilianischen Tores nagelt. Der Film lief am vergangenen Sonntag (22. Juni) bei der „Sendung mit der Maus“ im WDR-Fernsehen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Was der Grimme-Preis fürs Fernsehen ist, ist der Grimme Online Award fürs Internet. Am Freitagabend ging wieder der jährliche Preisregen auf die Netzgemeinde nieder.

28.06.2014

„We are One" ist der offizielle Song zur WM 2014. Aber wie immer wollen zahlreiche A-bis Z-Promis auch ihr Stück vom Kuchen abhaben und präsentieren im Internet ihre eigenen Hymnen. Die über Deutschland sind vor allem eines: Folter für Augen und Ohren. Eine Liederauswahl.

29.06.2014
Netzwelt Nach Urteil des Europäischen Gerichtshofs - Google beginnt mit Löschung von Suchergebnissen

Google hat mit der Löschung von Links aus seinen Suchergebnissen begonnen. Damit setzt der Internetriese ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) um.

26.06.2014
Anzeige