Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Netzwelt Neues Logo für Google
Nachrichten Medien Netzwelt Neues Logo für Google
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:10 01.09.2015
Googles neues Markenzeichen (unten) zeigt weiterhin den Unternehmensnamen in bunten Buchstaben, soll durch eine schnörkellose Schriftart aber frischer und moderner daherkommen. Quelle: afp
Anzeige
Mountain View

Google gibt sich ein neues Logo mit schlichteren Buchstaben. Das sei eine Reaktion darauf, dass Google-Dienste inzwischen auf einer Vielzahl von Geräten genutzt würden und auch auf kleinen Bildschirmen von Handys oder Computer-Uhren gut dargestellt werden müssen, erläuterte der Konzern in einem Blogeintrag am Dienstag. Er veröffentlichte dazu ein passendes Doodle auf der Startseite der Suchmaschine.

Zur Galerie
Seit 1998 hat der Konzern sein Markenzeichen mehrmals geändert. Mal sollte es verspielt sein, mal hell, mal flach.

Auch das kleine Symbol - etwa für App-Buttons - ändert sich. Statt eines kleinen "g" auf blauem Hintergrund ist es künftig ein großes "G" in den vier Google-Farben Rot, Gelb, Grün und Blau. Es ist eine der stärksten Veränderungen des Schriftzugs seit dem Start vor 17 Jahren. In einem knapp zwei Minuten langen Youtube-Video zeigt der Konzern die Entwicklung des Unternehmens – und dabei auch die Geschichte des Logos.

Der vor 17 Jahren gegründete Internetgigant hatte vergangenen Monat überraschend einen weitreichenden Konzernumbau angekündigt. Die verschiedenen Dienste des Google-Universums sollen künftig unter einem Dachkonzern mit dem Namen Alphabet firmieren.

Google ist die dominierende Suchmaschine im Netz, entwickelte das auf vielen Smartphones verwendete Betriebssystem Android und bietet einen E-Mail-Dienst an. Außerdem startete das Unternehmen einen Online-Bezahldienst und experimentiert mit zukunftsweisenden Produkten wie fahrerlosen Autos.

dpa/afp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Netzwelt Download von Filmen und Serien - Amazon führt Offline-Modus für Videos ein

Im Wettbewerb der Videostreaming-Dienste prescht Amazon mit einer neuen Funktion vor: Der Online-Händler lässt seine Kunden ausgewählte Sendungen auch herunterladen und ohne Internet-Verbindung ansehen. Genauso wie es bisher bei Musik-Streamingsdiensten funktioniert.

01.09.2015
Netzwelt Mann beleidigte Homosexuelle, Juden und Türken - Nach Hass-Posting: Zalando stellt Azubi frei

Erneut haben hasserfüllte Facebook-Postings arbeitsrechtliche Konsequenzen: Der Versandhändler Zalando stellte einen Mitarbeiter frei, nachdem dieser im Internet gegen Homosexuelle, Juden und Türken gehetzt hatte.

31.08.2015
Netzwelt Kalkofe veurteilt Fremdenhass - "Das ist widerwärtig und beschämend"

Fernsehkomiker Oliver Kalkofe macht seinem Ärger über die aktuelle Flüchtlingsdebatte in einem YouTube-Video Luft: "Das alles hat nichts mit Kritik oder Meinungsäußerung zu tun. Das ist einfach abartig, widerwärtig, kriminell und beschämend", heißt es in dem rund siebenminütigen Clip.

31.08.2015
Anzeige