Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Google kauft kuriose Webadresse

Alphabet-URL: "abcdefghijklmnopqrstuvwxyz.com" Google kauft schräge Webadresse

Der Suchmaschinen-Konzern hat die Webadresse "abcdefghijklmnopqrstuvwxyz.com" von einem Privateigentümer erworben. Diese soll wohl der neue Mutterkonzern mit dem Namen "Alphabet" bekommen.

Voriger Artikel
Pegida-Satire des NDR wird zum Internet-Hit
Nächster Artikel
Facebook stellt neue Emoji-Symbole vor

Ein Abc für Alphabet: Der neue Mutterkonzern heißt "Alphabet" und soll künftig die passende Webadresse "abcdefghijklmnopqrstuvwxyz.com" bekommen.

Quelle: dpa

Mountain View. Passend zum Namen der Dachgesellschaft Alphabet hat sich der Internetkonzern Google die Webadresse "abcdefghijklmnopqrstuvwxyz.com" gesichert - auch wenn diese äußerst anfällig für Tippfehler sein dürfte. Derzeit ist die Seite allerdings noch inaktiv.

Die Alphabet-Holding ist bisher unter der ebenfalls recht ungewöhnlichen Adresse "abc.xyz" zu erreichen. "Wir haben gemerkt, dass uns bei abc.xyz ein paar Buchstaben fehlen", kommentierte ein Google-Sprecher den Kauf auf dem Technologie-Blog "Recode". Die seit 1995 bestehende Webadresse "alphabet.com" wird bereits von BMW genutzt.

Der bisherige Google-Konzern hatte am vergangenen Wochenende den Umbau zur neuen Holding mit dem Namen Alphabet vollzogen. Das Kerngeschäft mit der Internet-Suchmaschine und anderen Online-Diensten behält den Namen Google und ist jetzt eine Alphabet-Tochter.

Dem Portal "Domain Investing" zufolge, das als erstes über den Eigentümerwechsel berichtete, wurde der 1999 registrierte Name von privat an Google verkauft. Über den Preis wurde nichts bekannt.

kst/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Netzwelt
HAZ-Volontäre gewinnen Medienpreis der Architektenkammer

Mit ihrer multimedialen Berichterstattung über die Wasserstadt Limmer haben die Volontäre der HAZ beim Medienpreis der Bundesarchitektenkammer den ersten Platz belegt.

Datenschutz im Netz: Diese Begriffe sollten Sie kennen