Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Netzwelt Grumpy Cat bekommt Doppelgänger
Nachrichten Medien Netzwelt Grumpy Cat bekommt Doppelgänger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:41 09.12.2015
Die schlecht gelaunteste Katze der Welt hat jetzt einen Doppelgänger im Wachsfigurenkabinett Madame Tussauds. Quelle: Screenshot/Twitter
Anzeige
San Francisco

"Grumpy Cat" hat nun einen Doppelgänger: Die US-Katze, die durch ihr stets mürrisches Gesicht 2012 zur Internet-Sensation wurde, ist am Dienstag in dem Wachsfigurenkabinett Madame Tussauds in San Francisco mit einer Figur verewigt worden. Im Gegensatz zu den üblichen Star-Figuren aus Wachs ist "Grumpy Cat" eine Nachbildung aus Fiberglas, Silikon und künstlichen Haaren. Sie kann den Kopf heben, die Ohren bewegen und sich ein wenig räkeln. Natürlich hängen die Mundwinkel wie bei dem lebendigen Vorbild stets nach unten. Wir sind "absolut stolz" über diese Ehre, strahlte "Grumpy Cat"-Besitzerin Tabatha Bundesen bei der Enthüllung. Ihre dreijährige Hauskatze posierte neben der haarigen Kopie - und verzog keine Miene.

Nach mehreren Monaten in San Francisco soll "Grumpy Cat" in den fünf weiteren US-Standorten von Madame Tussauds gezeigt werden. Später seien auch Ausstellungen in Europa geplant, hieß es.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Netzwelt Ein Buckel auf der Rückseite - Extra Akku beim iPhone 6 sorgt für Spott

Pünktlich zur Vorweihnachtszeit gibt es im Apple Store einen extra Akku für das iPhone 6 und 6s zu kaufen. Der verspricht bis zu 25 Stunden Laufzeit, sorgt allerdings aufgrund seiner Form für Stirnrunzeln.

08.12.2015

Es ist... ein Heiliger: Nach der Verkündung des großspurigen Namens für ihr zweites Kindes müssen TV-Sternchen Kim Kardashian und Rapper Kanye West viel Häme ertragen. Eine Auswahl der schönsten Fotomontagen haben wir hier gesammelt.

08.12.2015

Die gute alte Videothek hat ihre besten Tage längst hinter sich. Legale Streaming-Plattformen im Netz, wie Netflix und Amazon Prime boomen. Nun legt der Marktführer nach: Netflix will im Jahr 2016 den Anteil der eigenproduzierten Serien verdoppeln. Auch Youtube drängt in den lukrativen Markt.

08.12.2015
Anzeige