Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Hacker attackieren Babybrei-Hersteller

Datenklau bei "Mein Baby Club" Hacker attackieren Babybrei-Hersteller

Der Hersteller von Babynahrung Hipp ist Ziel eines Hacker-Angriffs geworden. Unbekannte haben die Internetseite "Mein Baby Club" attackiert und Kundendaten wie Namen, Email-Adresse und auch Passwörter abgegriffen. Hipp hat die Polizei eingeschaltet.

Voriger Artikel
Virtueller Türsteher-Test sorgt für Aufsehen
Nächster Artikel
Spitzenschüler blamieren sich im TV-Interview

Hacker haben den Babybrei-Hersteller Hipp attackiert.

Quelle: dpa

Pfaffenhofen. Die Internetseite "Mein Baby Club" von Hipp ist Ziel eines Hacker-Angriffs geworden. Die Attacke sei bereits Anfang Mai im Zuge laufender Kontrollen aufgefallen, teilte der Hersteller von Babynahrung in einer Stellungnahme mit. Demnach handelte es sich um einen "gezielten Serverangriff". Betroffen seien Daten wie Kundennamen, Geburtsdaten, E-Mail-Adressen und vollständig verschlüsselte Passwörter. Die im Online-Shop hinterlegten Daten seien nicht betroffen. Wie groß der Datenbestand war, teilte das Unternehmen nicht mit.

Hipp rät zum Passwort-Wechsel

Zuvor berichtete das IT-Portal "Golem" über den Vorfall. Der oder die Angreifer hätten "unter Einsatz massiver krimineller Energie" gehandelt, hieß es. Der Zugriffsweg ist inzwischen geschlossen und die Datenschutzbehörde informiert worden.

Das Unternehmen arbeite aktiv mit den Strafverfolgungsbehörden bei der Aufklärung zusammen. Seinen Kunden rät der Hersteller, genau auf die Absenderdaten von E-Mails zu achten. Zum Vergleich seien auf einer separaten Seite alle Absender von offiziellen E-Mails der Firma Hipp zusammengefasst. Zudem rät das Unternehmen, nur komplexe Kennwörter zu verwenden und diese regelmäßig zu wechseln.

dpa/RND/zys

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Netzwelt
HAZ-Volontäre gewinnen Medienpreis der Architektenkammer

Mit ihrer multimedialen Berichterstattung über die Wasserstadt Limmer haben die Volontäre der HAZ beim Medienpreis der Bundesarchitektenkammer den ersten Platz belegt.

Datenschutz im Netz: Diese Begriffe sollten Sie kennen