Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Netzwelt Handys in Krankenhäusern sind lebensgefährlich
Nachrichten Medien Netzwelt Handys in Krankenhäusern sind lebensgefährlich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:30 15.11.2017
Ruhe bitte! Mobiltelefone sind in Kliniken nicht gern gesehen. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Es ist das latent schlechte Gewissen, das einen im Krankenhaus plagt, wenn man den Anruf nach dem zehnten Klingeln doch entgegennimmt. Nicht ganz unschuldig daran sind die Schilder, die zum Teil noch immer in Krankenhäusern hängen und den Gebrauch von Mobiltelefonen verbieten. Ein Grund dafür ist, dass andere Patienten sich nicht gestört fühlen sollen.

Doch können Handysignale medizinische Geräte tatsächlich beeinflussen, wie oft von Kliniken behauptet wird? Die Antwort lautet: Nein. Die Mayo-Klinik im US-amerikanischen Rochester fand bei einer Studie keinen einzigen Nachweis dafür, dass Mobiltelefone die Krankenhausgeräte beeinträchtigt hätten.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Netzwelt Sicherheitswoche – Helfer im Alltag - Kein mulmiges Gefühl mehr in der Dunkelheit

Vor allem Frauen kennen das: Sie gehen in der Dunkelheit durch eine unbelebte Gegend und fühlen sich unsicher. Die App „Way Guard“ soll helfen.

14.11.2017

Offene WLAN-Netze in Cafés oder an Flughäfen sind praktisch und werden oft genutzt, auch dann, wenn nicht immer klar ist, wie sicher die Verbindung.

14.11.2017

Der Internet-Gigant Amazon plant eine Ergänzung zu seinem Prime-Angebot. Der US-Konzern entwickelt einen freien, über Werbung finanzierten Streaming-Dienst.

14.11.2017
Anzeige