Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Netzwelt Heise richtet Plattform für Whistleblower ein
Nachrichten Medien Netzwelt Heise richtet Plattform für Whistleblower ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:57 05.08.2016
Der Heise-Verlag hat eine Plattform für Whistleblower aus dem deutschsprachigen Raum eingerichtet. (Symbolbild) Quelle: Silas Stein
Anzeige
Hannover

Der Heise-Verlag richtet eine vertrauenswürdige Anlaufstelle für Whistleblower im deutschsprachigen Raum ein. "Wer Kenntnis von einem Missstand hat, von dem die Öffentlichkeit erfahren sollte, kann ab sofort anonym interne Papiere, Verträge, Fotos, Datenbankauszüge oder andere Daten übermitteln", teilte der Verlag am Freitag in Hannover mit. Mit der Enthüllungsplattform "heise Tippgeber" ermögliche man eine vollständig anonyme Kontaktaufnahme und Informationsübergabe.

Das Angebot sei über die Startseite von heise online oder direkt via https://heise.de/tipps erreichbar. Die Kontaktaufnahme erfolge über ein gut gesichertes Formular, bei dem die eingegebenen Informationen schon im Browser mit PGP verschlüsselt werden. Die Plattform kann nach Verlagsangaben auch als "sicherer Briefkasten" verwendet werden. Er basiert auf dem Open-Source-Projekt Secure Drop, das speziell für eine sichere Kommunikation zwischen Whistleblowern und Journalisten entwickelt wurde.

Der Heise-Verlag veröffentlicht unter anderem die Zeitschriften "c't", "Technology Review" und "Mac & i". Heise online ist seit 1996 ein Leitmedium für deutschsprachige Hightech-Nachrichten.

dpa/RND

Netzwelt Lustiges Facebook-Video - Jetzt kommt die Rache der Pokémon

Seit Wochen jagen Menschen mit ihren Smartphones den Pokémon hinterher und bewerfen sie mit Bällen. Aber jetzt drehen die niedlichen Monster den Spieß um – und in Basel fangen sie mit ihrem Rachefeldzug an. Wir erklären, was dahinter steckt.

04.08.2016
Netzwelt Netz-Kampagne einer iranischen Journalistin - Warum iranische Männer jetzt Kopftuch tragen

Derzeit tauchen in den sozialen Netzwerken überall Männer mit Kopftuch auf, mitunter sieht das äußerst putzig aus. Der Hintergrund ist allerdings ernst: Im Iran können Frauen, die kein Kopftuch tragen, bestraft werden. Eine iranische Journalistin wehrt sich.

04.08.2016
Netzwelt Neue Emojis ab Herbst - Apple "entwaffnet" das iPhone

Apples neues Betriebssystem iOS 10 bringt im Herbst mehr als 100 neugestaltete Emoji-Symbole auf iOS-Geräte. Zum einen werden die Icons weiblicher. Zum anderen wird ein Emoji ersetzt, das schon lange für Ärger sorgte: Die Pistole.

03.08.2016
Anzeige