Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Netzwelt Unfreiwillig Porno-Darsteller
Nachrichten Medien Netzwelt Unfreiwillig Porno-Darsteller
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:37 03.12.2015
Die Polizei hat den mutmaßlichen Bilder-Manipulator festgenommen. Gegen den Mann wird nun wegen Verstoßes gegen das Urheberrecht sowie wegen Beleidigung ermittelt. Quelle: dpa
Anzeige
Kemnath

Mehr als 1400 Fotos von Frauen soll ein Mann aus der Oberpfalz manipuliert und auf Internet-Pornoseiten gestellt haben. Die Bilder soll der 35-Jährige aus dem Landkreis Tirschenreuth entweder selbst heimlich gemacht oder aus Internet-Netzwerken wie Facebook kopiert haben. Gegen den Mann wird nun wegen Verstoßes gegen das Urheberrecht sowie wegen Beleidigung ermittelt.

Ein Sprecher der Polizeiinspektion Kemnath bestätigte am Donnerstag entsprechende Medienberichte. Einzelheiten wollte er aus ermittlungstaktischen Gründen nicht nennen. Über den Fall hatte zuerst der "Nordbayerische Kurier" (Paid) berichtet. Demnach beschnitt der 35-Jährige die Bilder derart, dass sie wie echte Pornobilder aussahen.

Zum Teil schnitt er die Gesichter der zumeist jungen Frauen aus den Originalfotos aus, fügte sie in Sexszenen ein und veröffentlichte die Montagen auf einschlägigen Internetseiten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Netzwelt Mitarbeiterin erhält Entschädigung - Gericht erlaubt keine Kündigung per WhatsApp

Dass sich Menschen per SMS trennen, ist nicht mehr ungewöhnlich. Dass ihnen per WhatsApp-Nachricht gekündigt wird, dagegen schon. In Österreich ließ sich eine Angestellte das aber nicht gefallen. Sie bekam auch Recht – jedoch erst vor dem Obersten Gerichtshof.

02.12.2015

Es sind nur ein paar Sekunden - und doch sorgt der Trailer des Abenteuerfilms "The Revenant - Der Rückkehrer" für Aufregung im Netz. Die Szene zeigt den am Boden liegenden Leonardo DiCaprio mit einem Bären.

02.12.2015
Netzwelt Sicherheitslücke bei VTech - Hacker erbeuten Millionen Kunden-Daten

Beim Lernspielzeug-Anbieter VTech haben sich Hacker Zugang zu einer Datenbank mit über sechs Millionen Kunden-Profilen verschafft. Auch deutsche Nutzer-Konten sind betroffen.

02.12.2015
Anzeige