Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Netzwelt Instagram bekommt Shopping-Funktion
Nachrichten Medien Netzwelt Instagram bekommt Shopping-Funktion
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:38 22.03.2018
Auf Instagram kann jetzt auch eingekauft werden. Quelle: imago
Anzeige
Hannover

Mode, Möbel, Urlaubsreisen: Das Fotonetzwerk Instagram ist um eine Shoppingfunktion erweitert worden. Seit Mittwoch können Nutzer auch gleich kaufen, was sie auf den Fotos sehen. Unternehmen erhalten im Gegenzug die Möglichkeit bis zu fünf Produkte auf ihren Fotos oder 20 Produkte in einer Bildergalerie als Waren zu markieren.

Nutzer erhalten per Fingertipp Preise und Produktinformationen und können direkt zur Shoppingfunktion weitergeleitet werden. Die Neuerung könnte vor allem profitabel für die unzähligen Influencer sein, die das Fotonetzwerk nutzen, um Werbung für bestimmte Produkte zu machen.

Die Funktion ist in den USA bereits länger verfügbar. Deutsche Nutzer werden schrittweise freigeschaltet und bekommen dann - so vorhanden - auf Fotos verknüpfte Einkaufs-Optionen angezeigt. Laut Heise benötigt man als Anbieter von Waren für die Freischaltung der Shoppingfunktion einen Business-Account bei Instagram.

Instagram hat weltweit mehr als 800 Millionen Mitglieder. Nach Angaben des Unternehmens folgen 80 Prozent davon mindestens einem Unternehmen.

Von nl/dpa/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit dem frühen Donnerstagmorgen häufen sich die weltweiten Fehlermeldungen über Login-Probleme auf Facebook. Das Soziale Netzwerk steht im Zusammenhang mit dem Datenskandal um die Firma Cambridge Analytica derzeit unter besonderer Beobachtung.

22.03.2018

Bisher sah man sich bei Facebook als Opfer des Skandals rund um die Datenanalysefirma Cambridge Analytica. Nun räumt Mark Zuckerberg, Chef des Internetriesen, ein: Man habe Fehler gemacht. Er kündigte auch Konsequenzen und Änderungen für die Nutzer des Netzwerks an.

22.03.2018

Unter #deletefacebook machen Twitter-Nutzer gerade ihrem Ärger über den Datenskandal bei Facebook Luft. Sie fordern sich gegenseitig auf, ihre Facebook-Profile zu löschen. Den Hashtag hatte ein ehemaliger Firmeninsider ins Leben gerufen.

21.03.2018
Anzeige