Volltextsuche über das Angebot:

21°/ 12° Regenschauer

Navigation:
"Mein Kampf" sorgt im Netz für Diskussionen

Kommentierte Neuauflage "Mein Kampf" sorgt im Netz für Diskussionen

Siebzig Jahre nach dem Ende der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft haben Historiker die erste deutsche Neuauflage von Adolf Hitlers Hetzschrift "Mein Kampf" vorgestellt. Bei Twitter sorgte die kommentierte Fassung für rege Diskussionen.

Voriger Artikel
Trump erinnert an Clintons Sex-Skandale
Nächster Artikel
Lemmy macht posthum Anti-Werbung für Milch

Die erste deutsche Neuauflage von Adolf Hitlers Hetzschrift "Mein Kampf" sorgt bei Twitter für Diskussionen.

Quelle: Marc Müller/dpa

München. Die fast 2000 Seiten starke kritische Edition sei als eine "Gegenrede zu Hitlers Schrift" zu verstehen, sagte der Leiter des Editionsprojekts am Institut für Zeitgeschichte, Christian Hartmann, am Freitag in München.

Die umfassend kommentierte Neuausgabe könne einem breiten Publikum verdeutlichen, dass es sich bei dem Buch "über weite Strecken um eine aggressive wie ordinäre Hasspredigt handelt", sagte Hartmann weiter. "Dieses Buch war und ist ein Symbol, daran hat sich bis heute nichts geändert".

Reaktionen auf "Mein Kampf" bei Twitter

Bei dem Kurznachrichtendienst Twitter sorgte die Veröffentlichung der kritischen Edition von "Mein Kampf" für bissige Kommentare. Bis zum Mittag führte der Hashtag "#MeinKampf" die Trends an.

Viele Nutzer waren der Meinung, dem Buch werde durch die erneute Veröffentlichung eine zu große Bedeutung beigemessen.

Es gab aber auch Gegenstimmen: Das Erscheinen der Neuauflage trage zu einer Entzauberung des Mythos' bei.

Andere Nutzer machten sich über die kritische Auseinandersetzung mit Adolf Hitlers "Mein Kampf" lustig und ernteten viel Zustimmung.

Eine Nutzerin brachte die Veröffentlichung mit den Geschehnissen in der Kölner Silvesternacht in Verbindung. Sie bezog sich dabei auf den Hinweis der Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker (parteilos). Sie hatte Frauen geraten, mindestens eine Armlänge Abstand zu Fremden zu halten, um sich vor Übergriffen zu schützen.

afp/are

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Enorme Nachfrage
Foto: Bis Herbst 1944 erreichte „Mein Kampf“ eine Auflage von 12,4 Millionen Exemplaren. Seit 8. Januar 2016 ist nun eine kritisch kommentierte Ausgabe des Buchs erhältlich.

Die kritisch-kommentierten Neu-Ausgabe von Adolf Hitlers Buch "Mein Kampf" ist offenbar heiß begehrt: Noch nicht einmal eine Woche nach dem Verkaufsstart des Buches droht der Ausverkauf. Nun wird nachgedruckt.

mehr
Mehr aus Netzwelt
Das sind Deutschlands beliebteste Nachrichtensprecher

"Wer ist ihr Lieblings-Nachrichtensprecher im Deutschen Fernsehen?", hat das Meinungsforschungsinstitut YouGov gefragt. Ein Anchorman hat seine Konkurrenten mühelos abgehängt.

Anzeige
Datenschutz im Netz: Diese Begriffe sollten Sie kennen