Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Twitter-Trick erlaubt mehr als 140 Zeichen

Neue Funktion Twitter-Trick erlaubt mehr als 140 Zeichen

Für alle, die sich nicht kurzfassen können oder möchten: Mit einer neuen Twitter-Funktion kann jetzt das 140-Zeichen-Limit umgangen werden.

Voriger Artikel
Halle Berry verführt bei Instagram
Nächster Artikel
Krebs: Ex-Piraten-Politiker braucht Hilfe

Neue Twitter-Funktion erlaubt, mehr als 140 Zeichen zu schreiben.

Quelle: Twitter

San Francisco. Denn Twitter-Nutzer können ihre Fotos jetzt mit einer Beschreibung versehen. Die neue Funktion hat sogar einen Nebeneffekt: Die Bildunterschriften dürfen 420 Zeichen lang sein. Das sind deutlich mehr Zeichen, als die 140, die bisher bei Twitter erlaubt waren.

"Mit dieser Aktualisierung machen wir es allen möglich, die auf unserer Plattform verbreiteten Bilder dem größtmöglichen Publikum zugänglich zu machen", schreibt Twitter-Entwickler Todd Kloots in einem Blogeintrag. "Menschen mit Sehbehinderung haben auf die Beschreibung über ihre Unterstützungstechnologie (z.B. Bildschirmleser oder Braille-Display) Zugriff", nennt er einen der Gründe.

Nutzer der iOS- und Android-App können die neue Funktion ab sofort aktivieren. Dafür hat Twitter extra eine Einleitung in einem Blogeintrag veröffentlicht. Das geht in drei einfachen Schritten: Die User sollen auf Einstellungen gehen und auf "Barrierefreiheit" tippen. Dort können sie dann den Schieber auf "Bildbeschreibungen verfassen" ziehen. Danach können die Bildunterschriften einfach mithilfe eines speziellen Buttons verfasst werden, der am unteren Rand des Bildes erscheint.

Die Neuerung könnte ein Vorgeschmack sein auf die Aufhebung des bisherigen 140-Zeichen-Limits für Tweets, die im Laufe des Jahres kommen soll. Diese hat Chef Jack Dorsey kürzlich selbst ins Gespräch gebracht.

abr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Medienberichte
Foto: Twitter steckt schon seit Längerem in einer Krise - eine Aufhebung der 140-Zeichen-Grenze könnte da neue Impulse liefern.

Fällt das Twitter-Markenzeichen nun doch? Erneut gibt es Spekulationen über ein Ende der 140-Zeichen-Begrenzung bei Twitter. Offenbar soll es nun ganz schnell gehen.

mehr
Mehr aus Netzwelt
HAZ-Volontäre gewinnen Medienpreis der Architektenkammer

Mit ihrer multimedialen Berichterstattung über die Wasserstadt Limmer haben die Volontäre der HAZ beim Medienpreis der Bundesarchitektenkammer den ersten Platz belegt.

Datenschutz im Netz: Diese Begriffe sollten Sie kennen