Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
NDR darf Verkehrsinfos durch Schlager ersetzen

Digitalradio NDR darf Verkehrsinfos durch Schlager ersetzen

Niedersachsens Landtag gibt grünes Licht: Der Norddeutsche Rundfunk (NDR) darf sein digitales Hörfunkprogramm ändern und auf die Nachfrage seiner Hörer reagieren – und sie wünschen sich offenbar Schlager.

Voriger Artikel
Sixt macht sich über AfD-Vize Gauland lustig
Nächster Artikel
"Sie müssen auch mal ohne mich Titel holen"

Der NDR darf digitales Hörfunkprogramm ändern und einen Verkehrsfunkkanal durch einen Schlager-Sender ersetzen.

Quelle: Jan Woitas/dpa

Hannover. Der niedersächsische Landtag stimmte dafür am Dienstag einer Änderung des Rundfunkstaatsvertrages zu, der auch Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern zustimmen müssen.

FDP hat Bedenken

Gegen die Stimmen der oppositionellen FDP beschloss das Parlament in Hannover, dass ein nur wenig gehörter Verkehrsfunk-Kanal gegen einen dem deutschen Schlager gewidmeten Sender ausgetauscht werden darf.

Die FDP hatte Bedenken geäußert, dass so der Auftrag des NDR verwässert werden könnte. Der NDR solle sich auf Bildung, Information und Kultur beschränken.

dpa/RND

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Netzwelt
HAZ-Volontäre gewinnen Medienpreis der Architektenkammer

Mit ihrer multimedialen Berichterstattung über die Wasserstadt Limmer haben die Volontäre der HAZ beim Medienpreis der Bundesarchitektenkammer den ersten Platz belegt.

Datenschutz im Netz: Diese Begriffe sollten Sie kennen