Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Netzwelt Neue Spamwelle überrollt Facebook
Nachrichten Medien Netzwelt Neue Spamwelle überrollt Facebook
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:47 15.07.2011
Die Facebook-Nutzer werden beim Klick auf den Veranstaltungstext auf eine Spam-Seite umgeleitet. Quelle: HAZ
Anzeige
Hannover

Mal sind es schicke Mützen, mal ein Sechserträger eines Energiegetränks oder gleich ein teures iPhone: Facebook-Nutzer werden derzeit mit einer neuen Masche in die Spamfalle gelockt. Die Spammer stellen dabei Geschenke in Aussicht, wenn sich ein Nutzer bei Veranstaltungen in dem sozialen Netzwerk anmeldet. Die Events tragen den Namen "20.000 Adidas-Taschen for free" oder "Die ersten 200.000 Fans erhalten einen Hut kostenlos" und haben eines gemein: Sie sind zum Abgreifen von persönlichen Daten erstellt worden. Zwar wirken die Seiten bereits auf den ersten Blick unseriös und sind mit zahlreichen Rechtschreibfehlern gespickt. Trotzdem dürften breits mehrere Hunderttausend Nutzer auf die neue Spamwelle reingefallen sein, berichtet das Social-Media-Blog Webfeuer.

Die Facebook-Mitglieder werden beim Klick auf den Veranstaltungstext zu einer Spam-Seite umgeleitet, wo sie persönliche Daten wie Name, Mailadresse und Handynummer hinterlassen sollen. Zwar werden dabei offenbar keine Viren oder Schadcodes verbreitet, die persönlichen Daten düften aber für weitere Spamattacken genutzt werden. Wer sich bei einer der Veranstaltungen angemeldet hat, sollte sich umgehend wieder abmelden und die Postings über das Event von seiner eigenen Pinnwand entfernen. Die Blogger von Webfeuer, die eine Facebook-Seite für Virenwarnungen betreiben, raten zudem, die Veranstaltungen bei Facebook als Spam zu melden. Dasfür muss man am Seitenende auf “Veranstaltung melden” -> “Spam oder Betrug” klicken.

frs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Elf Millionen Menschen können nicht irren - oder doch? So viele Follower hat der kanadische Sänger Justin Bieber jedenfalls beim Kurznachrichtendienst Twitter. Allerdings liegt er damit nur auf Platz zwei.

15.07.2011

Der erste Teil von "The Witcher" litt beim Erscheinen noch an zahlreichen Fehlern und kleineren Ungereimtheiten. Bei "The Witcher 2" wollte Entwickler CD Projekt alles richtig machen - und das ist auch fast gelungen.

13.07.2011

Aufregende Schlachten, immer bessere Ausrüstung und ein stets stärker werdender Held: "Dungeon Siege 3" versteht es, Fans von Action-Rollenspielen immer wieder zum Weiterspielen zu motivieren.

13.07.2011
Anzeige