Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Netzwelt Polizisten fordern zur Tanz-Challenge heraus
Nachrichten Medien Netzwelt Polizisten fordern zur Tanz-Challenge heraus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:54 04.05.2016
Mit einer besonderen Tanzeinlage und coolen Hip-Hop-Moves begeistert die neuseeländische Polizei gerade das Netz. Quelle: NZ Police Recruitment
Anzeige
Wellington

Neuseeländische Polizisten können nicht nur Verbrecher jagen – sie können auch tanzen, wie sie in einem Video beweisen. Und Menschen auf der ganzen Welt sind begeistert. Der Clip wurde innerhalb von 24 Stunden schon mehr als 5,7 Millionen Mal aufgerufen. Dabei hat Neuseeland gerade einmal 4,47 Millionen Einwohner.

In dem 37 Sekunden langen Video fährt ein Polizeiwagen in eine Tiefgarage, ein Beamter steigt aus, von der Seite kommen mehrere Kollegen in Uniform hinzu – und dann beginnen sie mit ihrer Choreografie. Zum Song "My Boo" der Ghost Town DJs tanzen die Polizisten und zeigen coole Hip-Hop-Moves.

"Es geht darum, zu zeigen, dass die Polizei Spaß hat, und darum, Vertrauen aufzubauen", sagte Polizeisprecherin Shelley Nahr. Das Video wurde vom Recruitment-Team veröffentlicht, um Nachwuchs für die Polizeiarbeit zu gewinnen. Gleichzeitig forderten die Neuseeländer ihre Kollegen in Australien, Südafrika, den USA und Großbritannien zum Tanz-Wettstreit auf.

New Zealand Police #runningmanchallenge

We catch people on the run every day, this was a new #runningmanchallenge for our team. Are you up for it Victoria Police, NSW Police Force, Western Australia Police, Queensland Police Service, South Australia Police, ACT Policing, Tasmania Police, LAPD Headquarters, Isles of Scilly Police and NYPD? Music: My Boo by the Ghost Town DJs

Gepostet von NZ Police Recruitment am Montag, 2. Mai 2016

Wann antworten deutsche Polizisten auf Tanz-Clip?

Polizisten in New York nahmen die Herausforderung bereits an. Sie posteten auf ihrer Facebookseite ebenfalls ein Video zu dem Song. Darin tanzen die US-Cops mit Schülern vor der Brooklyn Bridge. Anschließend forderten die New Yorker wiederum Kollegen in Boston und in Schottland auf, auf den "Running Man Challenge"-Clip zu antworten.

Running Man Challenge

#RunningManChallenge accepted, NZ Police Recruitment! For the NYPD version we brought some backup from PS/IS 323 in Brooklyn. Are you up for it, New York City Fire Department (FDNY) Boston Police Department (Official) and Police Scotland? Music: My Boo by the Ghost Town Djs

Gepostet von NYPD am Dienstag, 3. Mai 2016

Es könnten also noch weitere Videos mit tanzenden Polizisten folgen. Vielleicht auch aus Deutschland: Der Radiosender EinsLive fragte auf Facebook bereits die Polizei in NRW, ob sie nicht an der "Running Man Challenge" teilnehmen wolle.

Facebook-Nutzer beteiligen sich an "Runndin Man Challenge"

Deutschlands Polizisten sind auf Facebook auch schon recht aktiv. Die Polizei in Hagen zum Beispiel nutzt das Netzwerk immer wieder für Appelle an die Bevölkerung – mit Erfolg. Und die Polizei Frankfurt versuchte, mit einer Star-Wars-Parodie junge Menschen für die Polizeiarbeit zu begeistern. Das sah allerdings nicht annähernd so cool aus wie der Clip der Neuseeländer.

Übrigens beteiligen sich nicht nur Polizisten an der "Running Man Challenge". Unter dem Hashtag finden sich auf Facebook zahlreiche Clips. Es kann also jeder mitmachen – auch ohne Uniform. Als erstes hatten zwei US-Schüler ein Tanzvideo zu dem Song online gestellt.

wer/are/dpa/afp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

"May the force be with you" heißt es heute überall im Social Web. Bei Instagram, Twitter und Co. feiern Fans am 4. Mai den "Star Wars Day" – wir zeigen die besten Bilder.

04.05.2016

Drei Tage sollte der Kurzmitteilungsdienst WhatsApp in Brasilien vom Netz gehen. Doch das Facebook-Tochterunternehmen wehrte sich gegen die richterliche Anordnung – und erzwang eine Aufhebung der Blockade.

04.05.2016

Das dürfte dem türkischen Präsidenten nicht gefallen, aber noch weniger der Kanzlerin: Ein Künstler verkauft auf Ebay eine Erdogan-Puppe, die eine Ziege namens Angela vor sich hertreibt. Das Höchstgebot steht mittlerweile bei 10.000 Euro.

03.05.2016
Anzeige