Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Netzwelt Kalkofe macht sich über Youtube-Stars lustig
Nachrichten Medien Netzwelt Kalkofe macht sich über Youtube-Stars lustig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:15 10.05.2016
Oliver Kalkofe parodiert Youtube-Stars Dagi Bee (l.o.) und Sami Slimani. Quelle: Youtube/Oliver Kalkofe/Tele 5
Anzeige
Hannover

Offensichtlich machen Dagi Bee und Sami Slimani vieles richtig. Mehrere Millionen Menschen haben ihre Youtube-Kanäle abonniert. Hunderttausende schauen sich ihre Videos an. Die Clips von Dagi Bee werden häufig weit mehr als eine Million Mal aufgerufen. Selbst wenn sie nur Schminktipps gibt oder über ihr Leben redet. Ihre Fans finden das spannend.

Der Satiriker Oliver Kalkofe offensichtlich nicht. Früher hat er Fernsehsendungen durch den Kakao gezogen, jetzt nimmt er sich die Youtube-Videos von Dagi Bee und Sami Slimani vor – endlich macht es jemand. Denn so etwas wie eine Art TV-Kritik gibt es für Googles beliebte Videoseite bisher kaum. Nun hält Kalkofe den Youtubern und ihren Fans den Spiegel vor. Der Titel der Videoreihe "Mattscheibe rekalked" – die Clips veröffentlichte Kalkofe auf Youtube, sie laufen auch bei Tele5.

Oliver Kalkofe als Dagi Bee

Wie in seiner TV-Kritik hat sich Kalkofe einzelne Szenen der Youtuber herausgesucht und dann verkleidet und überzeichnet nachgespielt. Da antwortet Dagi Bee zum Beispiel auf eine Frage eines Fans: Was würde sie sich wünschen, wenn sie drei Wünsche frei hätte? "Erstens: Weltfrieden", sagt Dagi Bee und erinnert an die Flüchtlinge. "Was für ein Leid diese Menschen durchmachen."

Dabei schaut sie mit großen Augen in die Kamera und wünscht sich: "Dass einfach mal Weltfrieden herrscht, einfach mal alles chillig ist, einfach jeder mal chillt." Wenn es doch so einfach wäre. Kalkofes Parodie darauf heißt "Dagis Fragerunde". Mit langen, blonden Haaren und roten Lippen grinst er in die Kamera und reißt die Augen auf. "Boah, Chillen! ich liebe Chillen."

Bei Sami Slimani parodiert Kalkofe dagegen die Schleichwerbung in den Videos des 26-Jährigen. Der Satiriker hat einen Clip herausgesucht, in dem der Youtuber gut gelaunt Zahnpflegeprodukte vorstellt. "Wer immer so viel Scheiße redet und Selfies macht mit Duck-Face, der braucht natürlich auch das passende Mundwasser dazu", ätzt Kalkofe und hält einen WC-Reiniger in die Kamera. Im Hintergrund läuft ein Video von Sami Slimani – in einer Endlosschleife putzt sich der junge Mann die Zähne.

RND/wer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Sprachsteuerung Siri bekommt neue Konkurrenz. Und die hat es in sich: Denn hinter "Viv", so der Name des neuen Programms, steckt ausgerechnet Siri-Erfinder Dag Kittlaus. Nach seinem Abgang von Apple arbeitete er vier Jahre an "Viv" – und präsentiert verblüffende Ergebnisse.

10.05.2016

Die Enthüllungen im Zusammenhang mit den sogenannten Panama Papers haben Anfang April für großes Aufsehen gesorgt. Ministerpräsidenten und Regierungschefs kamen in Erklärungsnot, auch deutsche Banken tauchen in den Datensätzen auf. Jetzt kann jeder die Rohdaten online einsehen.

10.05.2016

Seit 1970 ist der Tatort in Deutschland Kult. Mittlerweile gehört für viele Zuschauer auch das Handy zum Krimi-Abend. Es wird getwittert, und seit Sonntag kann der Zuschauer mit der Tatort-App auch zum Live-Ermittler werden.

16.05.2016
Anzeige