Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Netzwelt Online-Bande stiehlt eine Milliarde Dollar
Nachrichten Medien Netzwelt Online-Bande stiehlt eine Milliarde Dollar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:01 16.02.2015
Eine Milliarde Dollar hat anscheinend eine internatioal agierende Bande von Banken geraubt, indem sie sich in die Computersysteme gehackt hat. Quelle: dpa/Symbolbild
Anzeige
Moskau

Der Online-Bankraub sei gemeinsam mit Interpol, Europol und Behörden verschiedener Länder aufgedeckt worden. Bis zu 100 Banken, Bezahldienste und andere Institute in rund 30 Ländern seien angegriffen worden - auch in Deutschland.

Die Angreifer hätten sich zunächst über gezielte Attacken Zugang zu einem Angestellten-Computer verschafft und ihn mit ihrem Schadprogramm infiziert, erläuterte Kaspersky. Dadurch seien sie in der Lage gewesen, im internen Netzwerk die für Videoüberwachung zuständigen Computer der Administratoren anzuzapfen.

Danach hätten sie alles, was sich auf den Bildschirmen der für die Betreuung der Geldtransfersysteme verantwortlichen Mitarbeiter abspielte, einsehen und aufnehmen können. "So kannten sie jedes einzelne Detail über die Arbeit der Angestellten und konnten die Aktivitäten der Angestellten imitieren, um Geld zu überweisen oder bar auszuzahlen", erklärte Kaspersky.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Youtube wird zehn Jahre alt. An die Stelle von Amateurfilmern von einst sind inzwischen weltweit bekannte Youtube-Stars gerückt. Jede Minute werden rund 300 Stunden Videomaterial auf Youtube hochgeladen – einiges davon sollte man auf keinen Fall verpassten. Hier sehen Sie zehn Favoriten der HAZ-Onlineredaktion.

13.02.2015
Netzwelt Apple bessert nach Nacktfotoskandal nach - Mehr Sicherheit bei iMessage und FaceTime

Nachdem im vergangenen Jahr Dutzende Nacktfotos von Prominenten im Netz gelandet waren, sichert Apple nun seine SMS-Alternative iMessage und den Video-Chat FaceTime künftig mit einem Zwei-Stufen-Login ab

13.02.2015

Das Rabatt-Portal Groupon schien auf rote Zahlen abonniert zu sein, die Aktie dümpelt seit fast drei Jahren unter dem Ausgabepreis herum. Doch im vergangenen Weihnachtsquartal schaffte Groupon schließlich schwarze Zahlen - sogar trotz sehr ungünstiger Währungskurse.

13.02.2015
Anzeige