Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Polizei: Bitte keine Kinderfotos auf Facebook

Appell an Eltern Polizei: Bitte keine Kinderfotos auf Facebook

"Auch Ihre Kinder haben eine Privatsphäre!": Die Polizei appelliert an Eltern, keine Fotos von ihren Töchtern oder Söhnen auf Facebook zu veröffentlichen: "Hören Sie bitte auf." Die Kinder könnten darunter leiden. Viele Eltern verstehen die Sorge nicht.

Voriger Artikel
"Bild" sperrt Nutzer von Werbeblockern aus
Nächster Artikel
US-Gericht: Apple verletzt Patentrechte

Innerhalb kurzer Zeit kommentierten und teilten Tausende Nutzer den eindringlichen Appell der Polizei Hagen.

Quelle: Polizei Hagen/Facebook/M

Hagen. "Kinderfotos haben in sozialen Netzwerken grundsätzlich nichts zu suchen": Diesen Appell veröffentlichte die Polizei Hagen (Nordrhein-Westfalen) am Dienstag auf ihrer Facebook-Seite. Seitdem diskutieren Eltern darüber, und viele widersprechen den Beamten.

Was sei schlimm daran, wenn eine Mutter Fotos ihrer Kinder auf Facebook veröffentliche, fragte eine Nutzerin unter dem Posting. "Jeder Mensch kann doch unsere Kinder sowieso sehen!" Eine andere Nutzerin äußerte sich ähnlich: "Wenn ich im Schwimmbad bin, merke ich auch nicht, wenn ein Fremder Fotos von mir oder meinem Kind macht."

"Endlos peinlich"

Die Polizei warnte dagegen, dass die Aufnahmen den Kindern "in ein paar Jahren endlos peinlich" sein könnten. Vielleicht würden sie wegen der Bilder sogar gehänselt. "Schlimmer noch: Pädophil veranlagte Menschen bedienen sich solcher Fotos und nutzen sie für ihre Zwecke oder veröffentlichen sie an anderer Stelle."

Deshalb empfahl die Polizei den Eltern: "Zeigen Sie die Bilder von Ihren Kleinsten der Oma, dem Opa, der Tante, dem Onkel, Freunden und Bekannten lieber persönlich. Es ist doch auch viel schöner, gemeinsam darüber zu sprechen und zu schmunzeln."

wer

Was meinen Sie?

"Hören Sie bitte auf": Die Polizei appelliert an Eltern, keine Fotos von ihren Töchtern oder Söhnen auf Facebook zu veröffentlichen. Die Kinder könnten später darunter leiden. Wie finden Sie die Aktion?

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
"Auch Ihre Kinder haben eine Privatsphäre!"
Foto: Eindringliche Worte: Laut Polizei Hagen könnten manche von den Eltern auf Facebook veröffentlichten Aufnahmen den Kindern "in ein paar Jahren endlos peinlich" sein.

Ein provokativer Appell entwickelt sich für die Polizei in Hagen zum Facebook-Hit. Mehr als elf Millionen Menschen haben binnen zwei Tagen die eindringliche Warnung der Polizei vor der Veröffentlichung von Kindern-Fotos auf Facebook gesehen. "Das haben wir nicht erwartet", sagt ein Sprecher.

mehr
Mehr aus Netzwelt
HAZ-Volontäre gewinnen Medienpreis der Architektenkammer

Mit ihrer multimedialen Berichterstattung über die Wasserstadt Limmer haben die Volontäre der HAZ beim Medienpreis der Bundesarchitektenkammer den ersten Platz belegt.

Datenschutz im Netz: Diese Begriffe sollten Sie kennen