Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Im Affenkostüm durch die Galaxie

Raumstation ISS Im Affenkostüm durch die Galaxie

Tierisch was los im All: Kurz vor seiner Rückkehr zur Erde hat US-Astronaut Scott Kelly die Raumstation ISS noch einmal richtig aufgemischt - mit einer ganz besonderen Überraschung für die Kollegen.

Voriger Artikel
"Facebook verstößt gegen deutsches Recht"
Nächster Artikel
Altmaier: Facebook will gegen Hass-Postings härter vorgehen

Affenkostüm statt Raumanzug: Astronaut Scott Kelly bereitet sich auf seine Rückkehr zur Erde vor. Aber vorher lässt er es zu seinem Geburtstag noch mal richtig krachen.

Quelle: Twitter/Screenshot

New York. Zur Feier seines einjährigen Jubiläums im All ist US-Astronaut Scott Kelly im Affenkostüm durch die Internationale Raumstation ISS geflogen. Kelly, der am Sonntag seinen 52. Geburtstag gefeiert hatte, veröffentlichte ein einminütiges Video auf Twitter.

"Hier sehen wir ein Crew-Mitglied, das eine Tasche vom "Cygnus"-Frachter in das US-Labor "Destiny" bewegt", heißt es in dem sachlich moderierten Clip. Der Mitarbeiter schnallt die große Tasche fest und trägt eine Inventarnummer für die Fluglotsen in eine Checkliste ein. Kurz darauf klettert Kelly im Gorillakostüm aus der Tasche und jagt den Mitarbeiter zu Boots Randolphs bekannter Slapstick-Musik "Yakety Sax" durch die Raumstation.

"Ich brauchte ein bisschen Humor, um das Jahr im All zu erhellen", schrieb Kelly auf Twitter. "Ich dachte, Ihr hattet gesagt, Ihr habt die Lage da oben unter Kontrolle?", schrieb der ehemalige Astronaut Mark Kelly. Scott Kelly gibt am Donnerstag seine letzte Pressekonferenz aus dem All und kehrt kommenden Mittwoch nach einem Jahr auf der ISS zur Erde zurück.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Netzwelt
Die Foto-Trends der Photokina

Hochwertige Standbilder aus Videos, Fernsteuerung per Smartphone oder riesige Sensoren: Das sind die Trends der Foto-Messe Photokina.

Datenschutz im Netz: Diese Begriffe sollten Sie kennen