Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Netzwelt Reise-App expandiert international
Nachrichten Medien Netzwelt Reise-App expandiert international
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:13 02.10.2014
Noch kein Hotelzimmer und bereits unterwegs? Die Reise-App HotelTonight bietet kurzfristig Zimmer an. Quelle: dpa (Symbolfoto)
Anzeige
Berlin

Für den Aufbau des internationalen Geschäfts wurde Oliver Jung verpflichtet, der dafür bereits beim Zimmer-Vermittler AirBnB zuständig war.

HotelTonight ist mit dem Geschäftsmodell gestartet, am Morgen Hotelzimmer für den selben Tag anzubieten. Das ermöglicht für die Kunden zum Teil deutliche Rabatte - und die Hotels können im letzten Moment noch freie Zimmer loswerden. Der Trend, Hotelzimmer kurzfristiger zu buchen, habe sich mit der Ausbreitung von Smartphones immer weiter beschleunigt, sagte Simon. „Wir wollen der führende Buchungs-Anbieter für das Mobil-Zeitalter werden.“

Im Geschäft mit Last-Minute-Buchungen sind inzwischen diverse App-Anbieter aktiv.

Der Heimatmarkt USA überwiegt bisher im Angebot von HotelTonight mit 330 von insgesamt 500 Städten in 28 Ländern. Zuletzt weitete der Dienst das Fenster für mögliche Buchungen vom selben Tag auf eine Woche aus.

dpa/mhu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Netzwelt Bezahlung von Verlagsinhalten - Google diskriminiert Verlage

Medienhäuser wie Axel Springer, Burda und Madsack streiten sich seit Monaten mit Google um die Bezahlung von Verlagsinhalten, die bei der Suchmaschine erscheinen. Um zumindest einen Teil der Inhalte weiter zeigen zu können, greift Google nun zur virtuellen Schere.

01.10.2014
Netzwelt Microsoft stellt Windows 10 vor - Das klassische Start-Menü kehrt zurück

Nach 8 kommt 10: Microsoft hat am Dienstag die nächste Version von Windows vorgestellt. Der Software-Gigant lässt damit die Version 9 seines Computer-Betriebssystems einfach aus. Windows 10 soll im nächsten Jahr auf den Markt kommen.

30.09.2014
Netzwelt Hersteller warnt vor Angriffen - Hacker haben es erneut auf Fritzbox abgesehen

Hacker suchen offenbar nach Geräten mit einer eigentlich seit längerer Zeit geschlossenen Sicherheitslücke. Betroffen sind Fritzboxen mit Telefonfunktion und aktiviertem Fernzugriff ohne das Sicherheitsupdate vom Februar dieses Jahres.

29.09.2014
Anzeige