Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Sacha Baron Cohen parodiert Apple

"Produktvorstellung" Sacha Baron Cohen parodiert Apple

Er brachte uns Borat, Ali G. und Brüno - jetzt hat der britische Komiker Sacha Baron Cohen ein neues "Produkt" im Angebot: Die PR für seinen neuen Kinofilm "Der Spion und sein Bruder" verpackt er dabei in einer herrlichen Apple-Parodie.

Voriger Artikel
O2 verhöhnt Vodafone nach Störung
Nächster Artikel
Apple zeigt am 21. März wohl das iPhone SE

Sacha Baron Cohen stellt seine Produktinnovationen vor.

Quelle: twitter

Hannover. Eine riesige Leinwand, davor ein kleiner Mensch der dem begeisterten Publikum seine "Produktinnovation" vorstellt. In weißer Hose und dunklem T-Shirt steht Sacha Baron Cohen auf der Bühne und preist in typischer Apple-Manier mit sanftem Tonfall und voller Begeisterung seine neueste Erfindung an: einen neuen Charakter.

In herrlich überzeugter und selbstverständlicher Art werden in dem kurzen Filmchen seine bisherigen Charaktere als Produktinnovatinen verkauft. Seine "Anhänger" sind begeistert. Wie bei den Apple Keynotes fiebern sie der Vorstellung entgegen, zählen einen Countdown runter und bezeichnen ihren "Meister" als Propheten und Visionär.

15-mal dümmer als Ali G

Der neue Charakter, den Cohen in seinem Film „The Brothers Grimsby“ verkörpert, wird als 12-mal liebenswerter als Borat und 15-mal dümmer als Ali G. angepriesen. Die Fans sind von der neuen Erfindung "Nobby" begeistert – wie sollte es anders sein.

Das neue Produkt hat selbstverständlich eine ganz besondere Ausstattung: Durch eine Kinn-Rasur und einem dadurch weniger eingeschränkten Mund soll es dem Fußball-Fan möglich sein, 24 Prozent mehr Kraftausdrücke zu verwenden.

Der neue Film, der in Deutschland den Titel "Der Spion und sein Bruder" trägt, ist heute in den Kinos angelaufen.

mat

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Netzwelt
HAZ-Volontäre gewinnen Medienpreis der Architektenkammer

Mit ihrer multimedialen Berichterstattung über die Wasserstadt Limmer haben die Volontäre der HAZ beim Medienpreis der Bundesarchitektenkammer den ersten Platz belegt.

Datenschutz im Netz: Diese Begriffe sollten Sie kennen