Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Aktionstag rund um Gefahren im Netz

Safer Internet Day Aktionstag rund um Gefahren im Netz

Wer sich im Internet bewegt, hinterlässt Spuren. Wie man sich vor Datenklau und Abzocke im Netz schützen kann, ist am Dienstag Thema beim Safer Internet Day.

Voriger Artikel
Darauf wollen Deutsche ungern verzichten
Nächster Artikel
Matthias Schweighöfer dreht Serie für Amazon

Wie man sich vor Abzocke und Datenklau im Internet schützen kann, ist unter anderem Thema beim "Safer Internet Day".

Quelle: Jens Kalaene/dpa

Hannover. Abzocke und Missbrauch machen jungen Leuten im Internet und in sozialen Netzwerken zunehmend zu schaffen. Unter anderem geht es um Datenklau bei WhatsApp-Nachrichten, Abzocke bei vermeintlich kostenlosen Online-Spielen, dem Einsatz von Freunden in Facebook-Werbeanzeigen oder den Klau von Profilen, teilte die Niedersächsische Landesmedienanstalt (NLM) in Hannover anlässlich des Safer Internet Days, einer Initiative der Europäischen Kommission, an diesem Dienstag mit. Selbsthilfe von Jugendlichen für Jugendliche in diesen Fragen bietet die bundesweite Plattform juuuport.

"Kinder und Jugendliche brauchen heute nicht mehr das Portemonnaie der Eltern, weil viele Online-Spiele und Apps scheinbar kostenlos sind", erklärte NLM-Direktor Andreas Fischer. "Allerdings zahlen sie im Netz oft unwissentlich mit einer ganz anderen Währung: den persönlichen Daten." Die Rechnung folge in Form von personalisierter Werbung oder Spam-Mails, die zu immer neuen Angeboten verführten.

Der Schwerpunkt beim diesjährigen Safer Internet Day liegt auf dem Thema "Extrem im Netz". Hierbei geht es nicht nur um extreme Gewaltvideos, ausländerfeindliche Hass-Botschaften und rechtsextreme Onlineaktivitäten. Denn Auffallen ist alles im Internet. Und so nehmen auch Aspekte wie Sexting und Cybermobbing zum Teil extreme Ausmaße an.

dpa/caro

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Netzwelt
So schön ist "Pokémon Go" in Hannover

Schon bevor Pokémon Go in Deutschland offiziell erschienen war, ist auch in Hannover das Pokémon-Fieber ausgebrochen. In einer Bildergalerie zeigen wir Ihnen, wo welche Pokémon bereits gesehen wurden und welche Pokéstops einen Besuch Wert sind. Sie haben Tipps und Tricks für uns? Dann schicken Sie uns doch einfach Ihre Hinweise. Dann aktualisieren wir die Galerie. 

Anzeige
Datenschutz im Netz: Diese Begriffe sollten Sie kennen