Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Netzwelt Sigmar Gabriel wagt die Twitter-Rückkehr
Nachrichten Medien Netzwelt Sigmar Gabriel wagt die Twitter-Rückkehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:28 29.09.2015
Das Twitterview mit Sigmar Gabriel kommt für Netzbeobachter überraschend. Denn der SPD-Politiker hatte am 29. Oktober 2013 von seinem Profil den vorerst letzten Tweet abgesetzt. Quelle: Bernd von Jutrczenka/Twitter/Montage
Anzeige
Hannover

Das so genannte Twitterview startet am Dienstag um 16 Uhr. Gabriel wird dafür eine (durch seine Berater getroffene) Auswahl der an ihn gerichteten Fragen beantworten. Allzu viele dürften es allerdings nicht sein, denn mit der Ernsthaftigkeit haben es viele Twitter-User nicht so genau genommen.

Während sich manche für das umstrittene TTIP-Abkommen interessierten, wollten andere wissen, ob Sigmar Gabriel seine Cola lieber mit oder ohne Eis trinkt und was er sich zu Weihnachten wünschen wird.

Zur Galerie
Über Twitter lädt Sigmar Gabriel zur Fragestunde ein. Doch #fragsigmar ist nicht nur Plattform für ernsthafte Fragen.

Das Twitterview mit Sigmar Gabriel kommt für Netzbeobachter überraschend. Denn der SPD-Politiker hatte seit 29. Oktober 2013 von seinem Profil keinen Tweet mehr abgesetzt – also kurz vor seiner Ernennung zum Vizekanzler unter Angela Merkel.

chs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Facebook ist am Montag zum dritten Mal in weniger als zwei Wochen ausgefallen. Diesmal war das weltgrößte Online-Netzwerk für viele Nutzer rund eine Stunde offline, bis zunächst die Web-Version und dann auch die Apps wieder gingen.

28.09.2015
Netzwelt Online-Shopping - Der Preis ist heiß

Internetshopper kennen das Phänomen: Ein und derselbe Artikel kostet auf derselben Internetseite an einem Tag mehr als am anderen. Wer den Kauf verschiebt, kann sich mitunter ärgern. Oder freuen.

28.09.2015

Drei Monate lang können neue Nutzer Apples Musikstreamingdienst Apple Music kostenlos testen. Wer nach Ablauf nicht automatisch ein kostenpflichtiges Abonnement haben will, muss rechtzeitig aktiv werden.

28.09.2015
Anzeige