Volltextsuche über das Angebot:

21°/ 12° wolkig

Navigation:
Ein Eimer Eis geht um die Welt

"Ice-Bucket Challenge" Ein Eimer Eis geht um die Welt

Die einen lachen noch immer über das Videophänomen der "Ice Bucket Challenge", die anderen können das ewig gleiche Bad im Eiswasser schon nicht mehr sehen. Klar ist: Selten hat sich ein Internet-Trendspaß so schnell verbreitet. Wie schnell, zeigt eine neue Online-Karte.

Voriger Artikel
Googeln mal anders
Nächster Artikel
„Dunkelfeld bei Cybercrime wird immer größer“

Jeder Blitz eine kalte Dusche: Das Bad im Eiswasser findet rasend schnell neue Freunde.

Quelle: Screenshot / cartoDB

Das "Ice Bucketing" geht um die Welt, findet spätestens seit Anfang August immer mehr Teilnehmer, Fans und amüsierte Zuschauer. Bei der Ketten-Video-Idee überschütten sich Teilnehmer mit einem Kübel Eiswasser und fordern dann andere auf, es ihnen gleichzutun. Das Ganze soll einem guten Zweck dienen, denn jeder Teilnehmer soll an eine Stiftung zur Erforschung und Behandlung der Nervenkrankheit ALS spenden. Das beschert der Krankheit eine ungewohnte Aufmerksamkeit, deren Nutzen jedoch nicht alle vorbehaltlos begrüßen. Auch in Hannover ist der Trend längst angekommen, etliche Prominente und Unternehmen aus der Stadt haben sich beteiligt. Wie schnell sich das Phänomen ausgebreitet hat, zeigt diese Online-Grafik, die in einem freien Datenbankportal veröffentlicht wurde. Jeder aufblitzende weiße Fleck zeigt einen Tweet zum Thema im Verlauf der vergangenen Wochen im Zeitraffer.

mic

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
„Ice Bucket Challenge“

Ob der Nachbar, der Chef oder Promis wie Bill Gates und Kim Kardashian: Wochenlang schien sich so gut wie jeder einen Eimer Eiswasser über den Kopf zu kippen. Nach dem Abebben der „Ice Bucket Challenge“ bleibt die Frage: Was wird jetzt aus den ganzen Spenden?

mehr
Mehr aus Netzwelt
Das sind Deutschlands beliebteste Nachrichtensprecher

"Wer ist ihr Lieblings-Nachrichtensprecher im Deutschen Fernsehen?", hat das Meinungsforschungsinstitut YouGov gefragt. Ein Anchorman hat seine Konkurrenten mühelos abgehängt.

Anzeige
Datenschutz im Netz: Diese Begriffe sollten Sie kennen