Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
So lacht das Netz über das Kardashian-Baby

"Saint West" ist da So lacht das Netz über das Kardashian-Baby

Es ist... ein Heiliger: Nach der Verkündung des großspurigen Namens für ihr zweites Kindes müssen TV-Sternchen Kim Kardashian und Rapper Kanye West viel Häme ertragen. Eine Auswahl der schönsten Fotomontagen haben wir hier gesammelt.

Voriger Artikel
Netflix will mehr Serien produzieren
Nächster Artikel
Extra Akku beim iPhone 6 sorgt für Spott
Quelle: Twitter/Screenshot

New York. Das TV-Sternchen Kim Kardashian und der Rapper Kanye West haben mal wieder viel Spott und Häme zu ertragen. Grund ist der von ihnen gewählte Name für ihren am Samstag geborenen Sohn. "Saint", übersetzt "Der Heilige", heißt das zweite Kind des Ehepaares. In den sozialen Netzwerken hat der von vielen als großspurig empfundene Name viele Nutzer zu Fotomontagen motiviert. Eine Auswahl zeigen wir hier.

Der Name ist raus und die bissigen Reaktionen sind es auch: Der am Samstag geborene Sohn von Rapper Kanye West und Starlet Kim Kardashian heißt Saint, "der Heilige". Auf Twitter sorgt das für viel Spott. Eine Auswahl gibt es hier.

Zur Bildergalerie

Neu ist der Spott für die Eltern nicht: Schon nach der Namensgebung für ihr Erstgeborenes, Töchterchen North West, die auf gleich zwei Himmelsrichtungen hören muss, lachte sich die Netzgemeinde kaputt.

zys

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schräge Vornamen von Promi-Kindern

US-Rapper Kanye West und Kim Kardashian sorgen mal wieder für Erheiterung – mit der Wahl des Vornamens für ihr zweites Kind: "Saint", zu Deutsch "Heiliger" soll der Sohnemann heißen. Der Spott ist groß – dabei sind West/Kardashian nicht allein. Auch andere Promi-Paare wählten exquisite Namen.

mehr
Mehr aus Netzwelt
HAZ-Volontäre gewinnen Medienpreis der Architektenkammer

Mit ihrer multimedialen Berichterstattung über die Wasserstadt Limmer haben die Volontäre der HAZ beim Medienpreis der Bundesarchitektenkammer den ersten Platz belegt.

Datenschutz im Netz: Diese Begriffe sollten Sie kennen