Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Netzwelt Social Media sorgt für Schlafstörungen
Nachrichten Medien Netzwelt Social Media sorgt für Schlafstörungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:05 27.01.2016
Viel Zeit in sozialen Netzwerken zu verbingen, macht junge Erwachsene anfällig für Schlafstörungen. Quelle: Jens Büttner/dpa
Anzeige
Pittsburgh

Viel Zeit in sozialen Netzwerken zu verbingen, macht junge Erwachsene anfällig für Schlafstörungen. Das haben Forscher der Universität Pittsburgh (Pennsylvania) herausgefunden. In einer Vergleichsstudie stellten sie fest, dass regelmäßige Nutzer von Facebook, Instagram, Twitter und Co. eher zu Schlafstörungen neigen als Gleichaltrige, die sich weniger in diesen Netzwerken bewegen. Besonders Extremnutzer sind gefährdet.

Für ihre Forschung befragten die Wissenschaftler 1788 US-Bürger im Alter von 19 bis 32 Jahren über ihre Social-Media-Gewohnheiten und ihr Schlafverhalten. Abgefragt wurden die elf populärsten Netzwerke Facebook, Youtube, Twitter, Google+, Instagram, Snapchat, Reddit, Tumblr, Pinterest, Vine und Linkedin. Rund 30 Prozent der Befragten wiesen dabei teils starke Schlafstörungen auf.

Natürlicher Schlafrhythmus ist gestört

Im Durchschnitt verbrachten die Studienteilnehmer pro Woche rund 61 Minuten mit der Nutzung dieser Dienste und loggten sich rund 30 Mal in ihre verschiedenen Onlinekonten ein. Auffällig dabei: Besonders eifrige Nutzer, die ihre Konten in regelmäßigen kurzen Abständen nutzen, sind der Studie zufolge dreimal so anfällig für Schlafstörungen als eher zurückhaltende Nutzer. Immerhin eine doppelt so hohe Chance auf schlechten Schlaf haben solche Nutzer, die zwar nicht kurz und oft ihre Timelines prüfen, sondern insgesamt viel Zeit in sozialen Netzwerken verbringen.

Als weiteres Forschungsziel soll nun ermittelt werden, was genau die Schlafstörungen auslöst. Mögliche Gründe sind etwa emotionale Erregung oder auch ein technischer Hintergrund. So könnte eine Ursache des Schlafmangels auch von Bildschirmen ausgestrahltes Licht sein, das die natürlichen Schlafrythmen stört.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die 23-Jährige Musikerin bekommt eine Rolle in der Amazon-Serie des Altmeisters. Fest steht bereits: Die Serie soll in den 1960er Jahren spielen. Ab wann sie zu sehen sein wird, ist indes noch unklar.

26.01.2016

Winterurlaub im Iglu und das noch vor der amtemberaubenden Kulisse New Yorks - das klingt verlockend. Allerdings nicht für die Verantwortlichen des Übernachtungsportals Airbnb. Sie löschten das Angebot - trotz  mehrer Anfragen.

26.01.2016
Netzwelt Ungewöhnliche Rettung in Ecuador - Faultier in Not wird zum Internet-Hit

Eigentlich kennt man sie nur behäbig auf irgendwelchen Bäumen rumlungernd: Dass sich ausgerechnet ein Faultier mitten auf eine vielbefahrene Straße verirrt, ist doch ein sehr ungewöhnlicher Anblick - im Internet hat das knuddelige Fellbündel in Not bereits zahlreiche Fans gefunden.

26.01.2016
Anzeige