Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Hamster mit Gipsbein rührt Menschen weltweit

Netzfundstück Hamster mit Gipsbein rührt Menschen weltweit

Ein kleiner Hamster erobert gerade die Herzen vieler Internetnutzer. Das Tier hatte sich an einer Vorderpfote verletzt und deshalb eine Gipsschiene bekommen. Der tapfere Patient wurde anschließend fotografiert – und schnell berühmt.

Voriger Artikel
Knastausbrecherin will neues Fahndungsbild
Nächster Artikel
Nächste Woche kommt das neue iPhone

Ein Hamster mit einem Gipsbein verzaubert Internetnutzer weltweit.

Quelle: GeorgeOnee/Reddit

Hannover. Bisher ist über den Hamster nicht viel mehr bekannt als das, was auf dem Bild zu sehen ist. Demnach hatte sich der Hamster an der rechten Vorderpfote verletzt, und ein Tierarzt stabilisierte das Beinchen mit einer Gipsschiene. Anschließend schaute der kleine Patient in die Kamera. Er wirkt etwas zerzaust, aber tapfer. Dieses Bild wurde vor drei Tagen veröffentlicht – und seitdem seufzen Internetnutzer weltweit.

Wie "Spiegel Online" unter Berufung auf russische Medien berichtete, wurde das Foto von einer Tierklinik im russischen Petrosawodsk veröffentlicht. Wie sich der Hamster verletzt habe, wurde nicht bekannt. Das Tier soll sich an die Gipsschiene aber schnell gewöhnt haben und auf dem Weg der Besserung sein. Auf der Plattform "Reddit" veröffentlichte der Nutzer "GeorgeOnee" das Foto in etwa mit den Worten: "Du wirst wieder gesund, mein Freund."

Das Bild soll schon mehr als eine Million Mal aufgerufen worden sein. Viele Nutzer verbreiteten es auch über Twitter. Auf "Reddit" schrieb ein Nutzer: Er wisse nicht, ob er weinen oder dahin schmelzen solle, wenn er das Foto sehe. So geht es wohl vielen Menschen.

 

RND/wer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Netzwelt
HAZ-Volontäre gewinnen Medienpreis der Architektenkammer

Mit ihrer multimedialen Berichterstattung über die Wasserstadt Limmer haben die Volontäre der HAZ beim Medienpreis der Bundesarchitektenkammer den ersten Platz belegt.

Datenschutz im Netz: Diese Begriffe sollten Sie kennen