Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 19 ° Regenschauer

Navigation:
So werden Sie das U2-Album bei iTunes los

Ungewolltes Geschenk So werden Sie das U2-Album bei iTunes los

Sie mögen U2 nicht und ärgern sich darüber, dass Apple Ihnen das Album ungefragt in Ihre iTunes-Mediathek geladen hat? So werden sie die „Songs of Innocence“ wieder los.

Voriger Artikel
Neue Windows-Version kommt in zwei Wochen
Nächster Artikel
Riesiger Hacker-Angriff bei Home Depot

Da war die Welt noch in Ordnung: U2 und Apple-Chef Tim Cook bei der Präsentation des neuen iPhone und Apple Watch am 9. September, wo U2 auftrat. Anschließend fanden iTunes-Nutzer das neue Album in ihrer Mediathek.

Quelle: Reuters

Cupertino. Apple macht es seinen Nutzern nach tagelanger Kritik einfacher, das geschenkte neue Album der Band U2 aus ihren Mediatheken zu löschen. Der Konzern schaltete am Montag eine Website frei, über die das mit einem Knopfdruck erledigt werden kann.

Und so geht es: Einfach auf diese Webseite gehen und dort auf den grauen Button "Remove Album" klicken. Außerdem wird auf dieser englischsprachigen Internetseite darauf hingewiesen, dass das Album nach dem 13. Oktober nur noch kostenpflichtig herunterzuladen ist.

Apple hatte bei der Vorstellung der neuen iPhone-Generation am Dienstag vergangener Woche 500 Millionen Kunden das neue U2-Album "Songs of Innocence" geschenkt und es direkt in ihren Mediatheken platziert. Vor allem deshalb hatten sich viele Nutzer im Internet über das ungewollte Präsent beschwert.

Viele äußerten ihren Unmut in sozialen Netzwerken, weil sie die Musik nicht mochten oder das Album angeblich zu viel Speicherplatz in der Mediathek braucht.

dpa/sbü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Biodaten rund um die Uhr

Mit der „Apple Watch“ geht das Internet unter die Haut. Die Konzerne sammeln künftig persönliche Biodaten rund um die Uhr – auch beim Sport und sogar im Schlaf.

mehr
Mehr aus Netzwelt
So schön ist "Pokémon Go" in Hannover

Schon bevor Pokémon Go in Deutschland offiziell erschienen war, ist auch in Hannover das Pokémon-Fieber ausgebrochen. In einer Bildergalerie zeigen wir Ihnen, wo welche Pokémon bereits gesehen wurden und welche Pokéstops einen Besuch Wert sind. Sie haben Tipps und Tricks für uns? Dann schicken Sie uns doch einfach Ihre Hinweise. Dann aktualisieren wir die Galerie. 

Anzeige
Datenschutz im Netz: Diese Begriffe sollten Sie kennen