Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Rappender Polizist landet Klickhit

Lob von Jan Böhmermann Rappender Polizist landet Klickhit

650.000 Klicks in gerademal 24 Stunden: Ein Kölner Hauptkommissar sorgt auf Facebook für Furore. In einem knapp dreiminütigen Clip rappt der Polizist über seinen Job. Selbst "Ich hab Polizei"-Kollege Jan Böhmermann ist beeindruckt.

Voriger Artikel
So sind Pokémon-Spieler versichert
Nächster Artikel
Facebook aktiviert Sicherheitscheck

Hauptkommissar Michael Mattern hat mit seinem Rap-Song "Polizei ist" einen Hit gelandet.

Quelle: dpa

Köln . Jan Böhmermann (35) hat es mit seinem Polizei-Rap "Ich hab Polizei" vorgemacht, jetzt zieht die echte Polizei nach. Der Beamte Michael Mattern von der Wache Köln-Sülz hat einen Rap-Song über den Job der Gesetzeshüter aufgenommen.

Von Ganovenjagd bis Zeittotschlagen, vom Überbringen von Todesnachrichten bis zu verheerenden Unfällen auf der Autobahn - in "Polizei ist" wird der Alltag der Beamten besungen.

Gewaltige Resonanz auf Facebook

Die Reaktionen sind gewaltig: Binnen 24 Stunden wurde ein Facebook-Eintrag samt Video auf der Seite der Kölner Polizei mehr als 650.000 mal angesehen – und mehr als 5500-mal geteilt.

Für die Polizei in NRW ist es der zweite große "Klickhit" binnen eines Jahres: Im Oktober 2015 hatte ein provokativer Appell der Polizei Hagen für große Aufmerksamkeit gesorgt. Mehr als elf Millionen Menschen sahen binnen zwei Tagen die eindringliche Warnung der Polizei vor der Veröffentlichung von Kindern-Fotos auf Facebook gesehen.

Den 43-jährigen Hauptkommissar, der den Text zu dem Song bereits im vergangenen Jahr schrieb, macht das stolz. "Dass so viele Menschen meinen Song mögen, haut mich um", erzählte Mattern dem Kölner Express.

Song-Text in einer Stunde geschrieben

Mattern ist nach Angaben der Kölner Polizei, die den Song am Mittwoch auf Facebook veröffentlichte, Freizeitmusiker. Die Zeilen schrieb er angeblich binnen einer Stunde. "Alles was mir auf dem Herzen lag, hab ich runter geschrieben", sagt Mattern, der seit mehr als 20 Jahren als Polizist arbeitet.

So entstanden Zeilen wie diese:

"Polizei ist, jeden Tag professionell sein. Alle Regeln achten, langsam fahren, aber schnell sein. [...]  Polizei ist, alles herausfinden, auch tief Verborgenes. Müttern sagen, dass eins ihrer Kinder grad gestorben ist. [...] Nächster Einsatz, es besteht große Eile, auf der Autobahn brennen abgetrennte Leichenteile. Diese Bilder brennen sich für immer ins Gedächtnis."

Insgesamt kommt sein Arbeitgeber in dem Lied ziemlich gut weg - der Rap endet mit "Polizei ist der geilste Job auf der Welt".

Lob von Böhmermann

Polizei-Rapper Böhmermann gönnt seinem Kollegen übrigens den Erfolg. Wenige Stunden nach der Veröffentlichung reagierte er in den sozialen Netzwerken. "Ich hab Polizei. Und Polizei NRW Köln hat jetzt auch Polizei", schrieb der Moderator auf Facebook - und teilte den Clip von Mattern auch auf seiner eigenen Seite.

dpa/RND/zys

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Netzwelt
HAZ-Volontäre gewinnen Medienpreis der Architektenkammer

Mit ihrer multimedialen Berichterstattung über die Wasserstadt Limmer haben die Volontäre der HAZ beim Medienpreis der Bundesarchitektenkammer den ersten Platz belegt.

Datenschutz im Netz: Diese Begriffe sollten Sie kennen