Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Warum darf dieser Mann kein Cheerleader sein?

Eindrucksvoller Tanzstil Warum darf dieser Mann kein Cheerleader sein?

Trotz drei attraktiver Frauen in knappen Outfits ist der Star dieses YouTube-Videos ein anderer: Der 28-jährige Keith Wilson tanzt die jungen Cheerleaderanwärterinnen des amerikanischen Basketball-Teams "Miami Heat" eindrucksvoll an die Wand.

Voriger Artikel
BMW prüft Klage gegen Google
Nächster Artikel
Das fliegende Internet

Keith Richards zeigt beim Casting sein Können.

Quelle: Screenshot

Miami. Sie hüpfen, springen, wackeln mit den Hüften und schwingen lasziv die langen Haare. Doch wenn Keith Richards beim Casting für das NBA-Team in blauen Shorts und weißem Top sein Bein schwungvoll in die Höhe streckt, sehen seine Tanzkolleginnen alt aus. In seiner Präzision liegt Leidenschaft.

Schon 2012 hatte Richards sich als Cheerleader bei den Miami Heats beworben, wurde aber abglehnt. Auch in diesem Jahr war der 28-Jährige der einzige männliche Anwärter um einen der heißbegehrten Plätze und scheiterte erneut. Auch wenn der Tänzer über die Gründe für sein Ausscheiden nur spekulieren kann, machte er sein Geschlecht dafür verantwortlich. Richards findet, das Tanzen sei als Kunstform unabhängig vom Geschlecht.

Trotz seiner Niederlage bleibt der Gründer eines Tanzstudios für modernen Tanz positiv: "Lass dir niemals von jemandem sagen, dass du etwas nicht schaffen kannst. Du solltest es einfach tun. Irgendwann wird es passieren", sagte Richards gegenüber dem amerikanischen Fernsehsender WPLG.

are/wer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Netzwelt
HAZ-Volontäre gewinnen Medienpreis der Architektenkammer

Mit ihrer multimedialen Berichterstattung über die Wasserstadt Limmer haben die Volontäre der HAZ beim Medienpreis der Bundesarchitektenkammer den ersten Platz belegt.

Datenschutz im Netz: Diese Begriffe sollten Sie kennen