Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Netzwelt Flugbegleiter zwängen sich in Gepäckablagen
Nachrichten Medien Netzwelt Flugbegleiter zwängen sich in Gepäckablagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:31 15.10.2015
Foto des Kabinenpersonals der chinesischen "Kunming Air". Quelle: screenshot/CCTVNews
Anzeige

Der Beruf Flugbegleiter gilt für viele immer noch als Traumjob. Trotz der Arbeitszeiten und Schichtdiensten, trotz Zeitumstellungen und kurzen Nächten – und auch trotz der mitunter anstrengenden Passagiere.

Dass Flugbegleiter dennoch offenbar Spaß bei der Arbeit haben, zeigt ein seit einigen Wochen im Internet auftauchendes Phänomen: Unter dem Hashtag #overheadbin (zu Deutsch: Gepäckfach) finden sich zahlreiche Fotos, die zeigen, wie sich Flugbegleiter in die besagte Gepäckablage zwängen.


Spaß über den Wolken oder erniedrigendes Ritual?

Offen bleibt die Motivation: Steckt hinter dem Trend wirklich ein großer Spaß über den Wolken – oder nur gute Miene zu einem erniedrigenden Aufnahmeritual?

Allein die Masse der Bilder legt nahe, dass es sich um einen Modetrend handelt.

Jumped on that #overheadbin craze years ago

Ein von @aamielouisetreasure gepostetes Foto am


Auf der anderen Seite wurden aber auch Beschwerden öffentlich. So etwa in China, wo dieser Ritus schon seit mehreren Jahren üblich sein soll.  Mehrere Flugbegleiterinnen der „Kunming Air“ beklagen laut einem Bericht des chinesischen Staatssenders CCTV, dass sie vom männlichen Sicherheitspersonal zu der Aktion gezwungen worden seien.

Viele fühlen sich gedemütigt, beklagten Stewardessen auf der in China beliebten Chatplattform WeChat. Die Airline hat bereits auf die Kritik reagiert und entschuldigte sich für den Vorfall. Gegenüber der "South China Morning Post" versprach „Kunming Air“ zudem, dafür zu sorgen, dass "solche Dinge nie wieder vorkommen". Ob dieser ernste Hintergrund den um sich greifenden Modetrend noch aufhalten kann?

Que hago ahí? jajajaja #lol #plane #overheadbins #flightattendants

Ein von bernardoalej (@bernardoalej) gepostetes Foto am


zys

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Netzwelt "Auch Ihre Kinder haben eine Privatsphäre!" - Appell der Polizei wird zum Facebook-Hit

Ein provokativer Appell entwickelt sich für die Polizei in Hagen zum Facebook-Hit. Mehr als elf Millionen Menschen haben binnen zwei Tagen die eindringliche Warnung der Polizei vor der Veröffentlichung von Kindern-Fotos auf Facebook gesehen. "Das haben wir nicht erwartet", sagt ein Sprecher.

15.10.2015
Netzwelt 800-Millionen-Dollar-Strafe droht - US-Gericht: Apple verletzt Patentrechte

Das kann für Apple teuer werden: Das Unternehmen hat einen Patentstreit mit der Universität von Wisconsin verloren. Nun muss die Schadenersatz-Summe festgelegt werden, es könnten über 860 Millionen Dollar werden.

14.10.2015

"Auch Ihre Kinder haben eine Privatsphäre!": Die Polizei appelliert an Eltern, keine Fotos von ihren Töchtern oder Söhnen auf Facebook zu veröffentlichen: "Hören Sie bitte auf." Die Kinder könnten darunter leiden. Viele Eltern verstehen die Sorge nicht.

15.10.2015
Anzeige