Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Netzwelt So nutzen Sie WhatsApp auf dem PC
Nachrichten Medien Netzwelt So nutzen Sie WhatsApp auf dem PC
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:15 11.05.2016
Facebook macht es einfacher, seinen Kurzmitteilungsdienst WhatsApp auch auf Windows-Computern und Macs zu nutzen. Quelle: WhatsApp
Anzeige
Mountain View

Facebook macht es einfacher, seinen Kurzmitteilungsdienst WhatsApp auch auf Windows-Computern und Macs zu nutzen. Seit Mittwoch kann man Apps für die beiden Betriebssysteme herunterladen, die Chats und Nachrichten vom Smartphone spiegeln.

So funktioniert der Download

Den Download-Link finden Sie direkt auf der Homepage von WhatsApp. Mit einem Klick auf das entsprechende Betriebssystem öffnet sich der Download. Bisher gab es dafür nur eine Web-Version, jetzt läuft das Programm direkt auf den Geräten. Auf dem Computer muss dafür ein Betriebssystem ab Windows 8 oder OS X 10.9 installiert sein, wie WhatsApp in einem Blogeintrag mitteilte. Laut Informationen des Branchenmagazins "Computerbild" funktioniert die App auch unter Windows 7. Der Download ist kostenlos.

Mit dem Smartphone geht's weiter

Weil WhatsApp Nachrichten und Kontakte über das Smartphone synchronisiert, müssen App-Benutzer nach der Installation mit dem Handy einen QR-Code scannen.

Los geht's mit WhatsApp auf dem Computer

So sieht die App auf dem Mac aus. Das Programm informiert auf dem Bildschirm über neue Nachrichten.

WhatsApp verdrängt die SMS

WhatsApp hat über eine Milliarde Nutzer weltweit und hat für viele von ihnen auf dem Smartphone die SMS komplett verdrängt. Mit dem Sprung auf die Computer verschärft die Facebook-Tochter die Rivalität mit übergreifenden Alternativen wie Microsofts Skype oder iMessage für Apple-Geräte.

dpa/RND/are

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Netzwelt Parodie auf Sami Slimani und Daggi Bee - Kalkofe macht sich über Youtube-Stars lustig

Millionen Jugendliche verehren Dagi Bee und Sami Slimani. Oliver Kalkofe gehört nicht dazu, im Gegenteil: Der Satiriker hät den Youtube-Stars den Spiegel vor und zeigt, wie banal ihre Videos sind.

10.05.2016

Die Sprachsteuerung Siri bekommt neue Konkurrenz. Und die hat es in sich: Denn hinter "Viv", so der Name des neuen Programms, steckt ausgerechnet Siri-Erfinder Dag Kittlaus. Nach seinem Abgang von Apple arbeitete er vier Jahre an "Viv" – und präsentiert verblüffende Ergebnisse.

10.05.2016

Die Enthüllungen im Zusammenhang mit den sogenannten Panama Papers haben Anfang April für großes Aufsehen gesorgt. Ministerpräsidenten und Regierungschefs kamen in Erklärungsnot, auch deutsche Banken tauchen in den Datensätzen auf. Jetzt kann jeder die Rohdaten online einsehen.

10.05.2016
Anzeige