Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Netzwelt YouTuber LeFloid bekommt TV-Show
Nachrichten Medien Netzwelt YouTuber LeFloid bekommt TV-Show
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:39 27.07.2015
Bald ist er regelmäßig im Fernsehen: Der YouTuber LeFloid bekommt mit zwei Kollegen eine Sendung in EinsPlus. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Der deutsche YouTube-Star LeFloid alias Florian Mundt (27) kommt nun auch ins öffentlich-rechtlichen Fernsehen. Er tritt mit den YouTubern Max Krüger ("frodoapparat") und Robin Blase ("RobBubble") ab 1. August im Gaming-Format "1080NerdScope" auf. Das teilte der Südwestrundfunk (SWR) am Montag mit.

In Gaming-Sendungen werden neue Videospiele vorgestellt, gespielt und kommentiert. Die drei YouTuber werden 13 bis 15 Minuten lange Folgen produzieren. Sie werden ab dem 4. August dienstags in EinsPlus ausgestrahlt, allerdings spätabends ab 22.45 Uhr. Die Folgen werden außerdem auf YouTube veröffentlicht: sonnabends auf dem Youtube-Kanal "DoktorFroid".

Die drei widmeten sich "sämtlichen Themen aus dem Bereich Gaming und moderieren zu zweit im Wechsel die 15 Folgen". In den separat produzierten Comedy-Clips und Einspielern wird es zudem Gastauftritte anderer Szenegrößen geben. In einer gemeinsamen Erklärung sagen die drei: "Wir freuen uns sehr auf 1080NerdScope, da wir hier - unabhängig von Werbegeldern - ein Format umsetzen können, von dem wir schon lange träumen."

Der SWR ist federführend beim jungen Angebot von ARD und ZDF. Florian Mundt gehört mit seinem Channel "LeFloid" und über 2,6 Millionen Abonnenten zu den gefragtesten Youtubern Deutschlands. Der gebürtige Berliner studiert derzeit an der Berliner Humboldt-Universität Psychologie und Rehabilitationspädagogik. Er hatte vor rund zwei Wochen Bundeskanzlerin Angela Merkel interviewt.

dpa/wer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das jüngste Update für die Android-Version von WhatsApp sorgt für Verbesserungen wie individuelle Benachrichtigungen und das Stummschalten von einzelnen Kontakten.

27.07.2015

Das soziale Netzwerk führt eine neue Funktion ein: Freunde können sich gegenseitig Geld überweisen. In den USA wird der Dienst schon angeboten, weitere Länder sollen folgen. Das Unternehmen kommt so an wertvolle Finanzdaten.

26.07.2015

Eine Woche ist die aufsehenerregende Begegnung mit Kanzlerin Angela Merkel her. Eine Woche, in der die 14-jährige Reem Sahwil Interviewanfragen aus der ganzen Welt bekommen hat. Nur Angela Merkel hat sich nicht noch einmal gemeldet. Dafür nimmt Reem jetzt Stellung zur Flüchtlingspolitik.

25.07.2015
Anzeige