Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
re:publica - die Internetkonferenz
Soziale Medien
Foto: Die re:publica in Berlin gehört zu den größten Internetkonferenzen Deutschlands. Auf dem Konferenzfahrplan stehen 350 Redner aus 30 Ländern.

Die Bezeichnung "Facebook-Revolution" für die Proteste in der arabischen Welt halten Forscher zwar für übertrieben. Doch Studien bestätigen, dass Online-Dienste ein zentrale Rolle beim "arabischen Frühling" spielten. 

mehr
Virtuelle Paten
Foto: Auf der Suche nach neuen Ideen: Über 4000 Teilnehmer machen sich auf der re:publica Gedanken über Modelle für Internet, Gesellschaft und Politik.

Neue Modelle für Internet, Gesellschaft und Politik sucht die Internetkonferenz re:publica in Berlin. Eine Idee: Abgeordnete bekommen "virtuelle Paten" für Diskussion über Netzpolitik. 

mehr
Internetkonferenz
Foto: Sascha Lobo hat auf der re:publica in Berlin über die Probleme von sozialen Netzwerken gesprochen.

Die Internetkonferenz re:publica beschäftigte sich am Donnerstag mit kritischen Fragen zu privaten Eigentumsverhältnissen öffentlich genutzter Internet-Plattformen. 

mehr
Internetkonferenz
Drei Tage lang lotet die Konferenz re:publica die aktuellen Spannungslinien der digitalen Lebensweisen aus.

Drei Tage lang ist Berlin wieder die Hauptstadt der „Netzbewohner“: Die Konferenz re:publica lotet die aktuellen Spannungslinien der digitalen Lebensweisen aus. Zum Auftakt warnte der US-Historiker Moglen vor den Geschäftsmodellen der großen Internet-Firmen.

mehr
4000 Besucher
Foto: Ein Thema der Internetkonferenz in Berlin: Die Protesbewegung Anonymous.

Von der Protestbewegung Anonymous bis zur digitalen Wirtschaft erstreckt sich das Programm der Internetkonferenz re:publica, die am Mittwoch in Berlin eröffnet wurde.

mehr
Interview mit Johnny Haeusler
Foto: Johnny Haeusler von Spreeblick.com auf der re:publica

Eines ist die re:publica inzwischen nicht mehr: Ein Klassentreffen. Und auch als "Bloggerkonferenz" sollte man sie nicht bezeichnen. Sicher ist: Sie gehört zu den ungewöhnlichsten Konferenzen in Deutschland. Und mit denen kennt sich Johnny Haeusler vom Blog spreeblick.com aus. Denn er ist einer der Mitorganisatoren der re:publica. Ein Interview.

mehr
Netzgeflüster

Ein neuer Verein will für eine bürgerrechts- und verbraucherfreundliche Netzpolitik kämpfen. Allerdings ist die Homepage des Vereins alles andere als Nutzerfreundlich. Auch die deutsche Netzszene ist genervt vom Auftritt des Vereins.

mehr
Web-Kongress re:publica
Besucher und Blogger während eines Vortrags des Web-Kongresses "re:publica" im Friedrichstadtpalast in Berlin.

Die Internet-Szene in Deutschland ist mit der Politik nicht zufrieden - trotzdem schaffen es die Aktivisten selten, ihre Themen auf die große politische Tagesordnung zu setzen. Auf der Konferenz re:publica haben sie nach einem Ausweg aus der Nische gesucht.

mehr
Twitter

Instagram-Fotos von der re:publica

 

Datenschutz im Netz: Diese Begriffe sollten Sie kennen