Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien Amazon produziert „Herr der Ringe“-Serie
Nachrichten Medien Amazon produziert „Herr der Ringe“-Serie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:20 13.11.2017
Amazon Video hat sich die Rechte an J.R.R. Tolkiens „Herr der Ringe“-Saga gesichert. Quelle: dpa
Seattle

Amazon Video hat sich die Fernsehrechte an J.R.R. Tolkiens „Herr der Ringe“-Epos gesichert. Das teilte das US-Unternehmen in einer Pressemeldung mit. Schon bald soll die Produktion gemeinsam mit den Erben des britischen Schriftstellers, dem Verlag HarperCollins und den New Line Cinema-Studios, die auch die Kinofilme realisierten, in den Amazon Studios beginnen. Das Unternehmen verriet bereits, dass mehrere Staffeln in Planung seien.

„Wir freuen uns die „Herr der Ringe“-Fans mit auf eine neue, epische Reise nach Mittelerde zu nehmen“, sagte Sharon Tal Yguado, die Leiterin der Serien-Abteilung. Auch erste Details zur Handlung sind bereits bekannt. So sollen die Ereignisse, die sich vor der „Gefährten“-Saga zugetragen haben, erzählt werden. Amazon sicherte sich außerdem die Möglichkeit, ein weiteres Spin-Off zu produzieren.

Mögliche Besetzungen und eine genauere Handlung gab der Streamingdienst noch nicht bekannt. Auch ein Startdatum steht noch nicht fest.

Von RND/mkr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Germany’s Next Topmodel und Cosmopolitan beenden ihre Zusammenarbeit nach mehr als zehn Jahren. Bisher war die Siegerin von Heidi Klums Casting-Show auf dem Cover der Cosmopolitan gelandet. Einspringen wird das Mode-Magazin „Harper’s Bazaar“, das in Deutschland seit 2013 auf dem Markt ist.

13.11.2017
Medien Missbrauch in Hollywood - Kevin Spacey löschen reicht nicht

Säuberungswahn in der Traumfabrik: Hollywood streicht den neuen Film von Louis C.K. und dreht Kevin-Spacey-Szenen neu. Die mit Schuld verseuchten gefallenen Stars sind jetzt Kassengift. Aber das löst das Problem nicht – und ist heuchlerisch.

12.11.2017

Nach neun Monaten Haft ohne Anklage in der Türkei hat der „Welt“-Korrespondent Deniz Yücel der türkischen Justiz eine „Verschleppungstaktik“ vorgeworfen. „Isolationshaft ist Folter“, sagte er.

10.11.2017