Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
AfD: Merkel schuld an Deutschlands ESC-Platz

Bayerischer AfD-Landesverband AfD: Merkel schuld an Deutschlands ESC-Platz

Deutschland wird Letzter beim Eurovision Song Contest. Und wer ist daran Schuld? Natürlich Kanzlerin Merkel und ihre "Chaos-Politik". Das behauptet zumindest die AfD am Sonntag auf Twitter.

Voriger Artikel
Das erste nicht-nackte Playmate des Jahres
Nächster Artikel
Meine Zeitung: Jedes Wort wert

AfD: Merkel & Co. schuld an Deutschlands ESC-Platz

Quelle: dpa

Berlin. Nun wissen wir, wer schuld ist am schlechten Abschneiden von Jamie-Lee beim Eurovision Song Contest (ESC): Kanzlerin Angela Merkel und die etablierten Parteien. "Letzter Platz für Deutschland beim eurovision song contest Dank Chaos-Politik gibt es nun nicht mal mehr Sympathiepunkte für uns", twitterte der bayerische AfD-Landesverband am Sonntag mit geradezu libertärer Interpunktion - und erntete im Netz einen Shitstorm, eine Flut an Widerspruch und Kritik. Daraufhin suchten die bayerischen Alternativ-Deutschen ihre Rettung im Anschluss an die netzweite Fraktion der Ironiker: "Humor ist offensichtlich nicht gerade die Stärke der AfD-Gegner", schrieben sie und setzten einen augenzwinkernden Smiley hinzu.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Landtag in Thüringen
Foto: Der AfD-Landtagsabgeordnete Stephan Brandner (l) und der Parlamentarische Geschäftsführer der AfD-Fraktion, Stefan Möller (r) sprechen am 18. Mai 2016 im Thüringer Landtag in Erfurt (Thüringen) miteinander.

Der Thüringer AfD-Landtagsabgeordnete Stephan Brandner ist nach einer Serie von Beleidigungen aus dem Landtag geworfen worden. Unter anderem nannte er seine Kollegen "Koksnasen" oder "Kinderschänder". Den Rauswurf kann der AfDler dennoch nicht nachvollziehen.

mehr
Mehr aus Medien
HAZ-Volontäre gewinnen Medienpreis der Architektenkammer

Mit ihrer multimedialen Berichterstattung über die Wasserstadt Limmer haben die Volontäre der HAZ beim Medienpreis der Bundesarchitektenkammer den ersten Platz belegt.

Datenschutz im Netz: Diese Begriffe sollten Sie kennen