Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien Bewährungsstrafe für Telekom-Hacker
Nachrichten Medien Bewährungsstrafe für Telekom-Hacker
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:28 28.07.2017
Im vergangenen November gab es aufgrund eines Hackerangriffs massive Störungen bei der Telekom. Quelle: dpa
Anzeige
Köln

Mehr als acht Monate nach einem massiven Hackerangriff auf Router der Deutschen Telekom ist der Drahtzieher der Aktion vor dem Kölner Landgericht verurteilt worden. Der 29-jährige Brite erhielt ein Jahr und acht Monate auf Bewährung. Sowohl die Verteidigung als auch die Staatsanwaltschaft hatten zuvor eine Bewährungsstrafe gefordert.

Der 29-Jährige hatte im November 2016 bei 1,25 Millionen Telekom-Kunden einen Netz-Ausfall verursacht. Während des Prozesses hatte er ein umfassendes Geständnis abgelegt.

Auf freien Fuß kommt der Hacker ab nicht: Großbritannien hat bereits seine Auslieferung beantragt. In seinem Heimatland wird wegen weiterer Hacker-Angriffe und Banken-Erpressung gegen ihn ermittelt. 

Von RND/dpa

Als erste Großstadt in den USA verbietet Honolulu Fußgängern, beim Überqueren einer Straße aufs Handy zu schauen. Bei Missachtung des Gesetzes, das am 25. Oktober in Kraft tritt, drohen Geldstrafen von bis zu 85 Euro.

28.07.2017

An manchen Tagen überschlagen sich die Ereignisse: neue Leaks zur Russland-Affäre, Rausschmisse, Rücktritte – und dann noch unerwartete Tweets von US-Präsident Trump. Die US-amerikanischen Medien sind zurzeit schwer beschäftigt.

27.07.2017
Medien Gang zum Bundesverfassungsgericht - Verlage gegen einstweilige Verfügungen gestärkt

Der „Spiegel“ berichtet über Steuertricks von Fußballstars und hat kurz darauf eine Klage der Anwälte Cristiano Ronaldos am Hals. Zukünftig soll es Klägern schwerer gemacht werden. Die Verlage können nun direkt Verfassungsbeschwerde einlegen.

27.07.2017
Anzeige