Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
"Bunte"-Chefin Riekel zieht sich zurück

People-Magazin "Bunte"-Chefin Riekel zieht sich zurück

Robert Pölzer wird neuer Chefredakteur der "Bunten". Er folgt zum 1. Juli auf Patricia Riekel, die das Magazin seit 1996 leitet.

Voriger Artikel
So kamen Journalisten an die Panama Papers
Nächster Artikel
Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Böhmermann

Patricia Riekel hat die Chefredaktion bei der "Bunten" 1996 übernommen.

Quelle: Sven Hoppe

München. "Freizeit-Revue"-Chef Robert Pölzer löst Patricia Riekel als "Bunte"-Chefredakteur ab. Zum 1. Juli werde sich Riekel nach 20 Jahren an der Spitze des People-Magazins aus dem operativen Geschäft zurückziehen, teilte der Konzern Hubert Burda Media am Dienstag in München mit. Unter Pölzer soll auch die Zusammenarbeit des Magazins mit den Online-Kanälen von "Bunte" intensiviert werden.

"Bunte" erreiche so 11,3 Millionen Menschen in Deutschland. Im vierten Quartal 2015 wurden den Angaben nach wöchentlich mehr als 500.000 "Bunte"-Exemplare verkauft. Pölzer ist 54 Jahre alt und seit 2003 Chefredakteur bei Burda, zuerst bei der Zeitschrift "Neue Woche". Davor hatte er unter anderem bei "Echo der Frau", "Super Illu", "Neue Revue" sowie als stellvertretender Chefredakteur von "Bild" und "Bild am Sonntag" gearbeitet.

Riekels Nachfolger Robert Pölzer war bisher Chef der "Freizeit-Revue".

Quelle: Daniel Reinhardt

Riekel hatte "Bunte" 1996 übernommen. Die 66-Jährige bleibt Herausgeberin aller Magazine der Mediengruppe BurdaStyle ("Bunte", "Donna", "Elle", "Freundin", "Harper's Bazaar", "Instyle") und verantwortet auch künftig mit Vorstand Philipp Welte den Medienpreis Bambi und die von Riekel und Welte ins Leben gerufene Tribute-to-Bambi-Stiftung. 

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Medien
HAZ-Volontäre gewinnen Medienpreis der Architektenkammer

Mit ihrer multimedialen Berichterstattung über die Wasserstadt Limmer haben die Volontäre der HAZ beim Medienpreis der Bundesarchitektenkammer den ersten Platz belegt.

Datenschutz im Netz: Diese Begriffe sollten Sie kennen