Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien "New York Times" erscheint mit weißem Fleck
Nachrichten Medien "New York Times" erscheint mit weißem Fleck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:01 15.12.2015
Dreimal innerhalb eines Monats hat die thailändische Druckerei einen Artikel der "International New York Times" nicht gedruckt. Quelle: Twitter/Screenshot
Anzeige
Bangkok

Die internationale Ausgabe der "New York Times" ist in Thailand erneut zensiert worden. Ein Artikel über die Festnahme eines Mannes, der angeblich den Hund des thailändischen Monarchen beleidigt haben soll, wurde entfernt. Es erschien am Dienstag ein weißer Fleck mit dem Hinweis: "Dieser Artikel wurde von unserer Druckerei in Thailand entfernt." Online war der Artikel verfügbar.

Dies ist bereits der dritte Vorfall innerhalb eines Monats. Thailand steht seit einem Putsch im April 2014 unter Militärverwaltung. Die Militärs nutzen Thailands sehr strenge Gesetze gegen Majestätsbeleidigung, um jegliche Kritik am König oder Thronfolger zu unterbinden. Die Druckerei äußerte sich auf Nachfrage nicht.

Hündin ist dem König heilig

Thanakorn Siripaiboon war in seinem Haus verhaftet worden nachdem er sich in einem Internetpost sarkastisch über den in die Jahre gekommenen Vierbeiner des Königs geäußert hatte. Schlimmstenfalls drohen ihm bis zu 37 Jahre Haft. Den genauen Inhalt des Posts hat die Miliärverwaltung unter Berufung auf den Anwalt des Beschuldigten nicht veröffentlicht. Dieser hatte die Tatsache, dass Majestätsbeleidigung jetzt auch schon auf den königlichen Hund bezogen werde als "Nonsens" bezeichnet.

Sie geht vorweg und er rollt hinterher: Der thailändische König Bhumibol Adulyadej mit seiner Lieblingshündin Tongdaeng, die er einst von der Straße rettete. Quelle: EPA/STR THAILAND OUT

Seine Hündin Tongdaeng ist dem thailändischen Monarchen offenbar heilig. 2002 hatte er die Mischlingshündin von der Straße gerettet und später sogar ein Buch über sie geschrieben. Auch zu offiziellen Terminen darf die Hündin ihr Herrchen regelmäßig begleiten.

dpa/caro

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Medien "Frankfurter Allgemeine Zeitung" - Dahinter fehlt ein kluger Kopf

Die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" hat deutlich an Auflage verloren. Hätte Frank Schirrmacher den Verlust verhindert, wenn er noch leben würde? Nach dessen Tod ist eine publizistische Lücke entstanden.

13.12.2015
Medien "Das Erwachen der Macht" - Star Wars VII soll alle Rekorde brechen

Der Countdown läuft: Echte "Star Wars"-Fans haben sich längst in Stellung gebracht und ihre Premierenkarten in der Tasche. Seit Monaten fiebern sie Teil sieben der Weltraum-Saga entgegen. "Das Erwachen der Macht" kommt am 17. Dezember in die deutschen Kinos, einen Tag früher, als in den USA.

09.12.2015

Ab Januar 2016 übernimmt die MDR-Intendantin Karola Wille den ARD-Vorsitz von Lutz Marmor. Die 56-Jährige will für Glaubwürdigkeit und Transparenz beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk sorgen.

10.12.2015
Anzeige